Was sind Aktien? Grundlagen und Definition einfach erklärt für Anfänger

Was sind Aktien und warum haben sie an der Börse und im Aktienhandel einen Wert? Der Artikel zeigt die Bedeutung von Aktien praxisnah und vollständig auf. Es erklärt leicht und verständlich, was diese Wertpapiere überhaupt sind und warum es sinnvoll ist, Aktien zu kaufen.

Was sind Aktien? Die Grundlagen zur Börse einfach erklärt für Anfänger

Die Frage “Was sind Aktien und wie kann ich mit Aktien Geld verdienen?” ist eine Frage, die uns sehr oft gestellt wird. Unser Artikel über die Aktien Grundlagen soll Ihnen auf leicht verständliche Weise erklären, was Aktien sind und welche Chancen damit Geld zu verdienen sich aus einer Geldanlage ergeben. Eine bloße Definition zum Begriff Aktien alleine reicht nicht aus, um die Bedeutung und Funktionsweise der Börse zu verstehen. Wer noch Einsteiger an der Börse ist, sollte sich unbedingt über die Funktionsweise von Aktien und deren Entstehung vertraut machen.

Aktien kaufen und verstehen: Anteile an einer AG kaufen

Was versteht man unter einer Aktie bzw. dem Kauf einer Aktie? Wenn man Aktien kauft, erwirbt man einen Anteil an diesem Unternehmen bzw. an dieser Aktiengesellschaft sowie deren Grundkapital. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Unternehmen in Deutschland ansässig ist oder woanders auf der Welt. Die Funktionsweise ist dieselbe. Man wird durch den Kauf der Aktien zu einem Aktionär und damit Mitinhaber des Unternehmens.

Ist es sinnvoll Aktien zu kaufen? Ihre Rechte als Aktionär

Mit einem Aktienkauf bezieht man als Aktionär in der Regel drei Rechte:

  • Mitbestimmungsrecht, über ein Stimmrecht bei der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft
  • Gewinnausschüttung: ein Recht auf einen Teil des Gewinnes, die sogenannte Dividende
  • Anteil am Unternehmensvermögen bzw. dem Grundkapital, man wird Mitinhaber der AG

Diese Rechte zeigen auf, dass es sinnvoll ist Aktien von soliden Unternehmen mit Zukunftsperspektive zu kaufen. Das Mitbestimmungsrecht fällt sehr klein aus und ist zu vernachlässigen. Allerdings erhält jeder Aktionär eine Einladung zur Hauptversammlung der Aktiengesellschaft. Die rechtlichen Details zu der Rechtsform der Aktiengesellschaft sind im Aktiengesetz (AktG) festgeschrieben.

Der Aktienpreis – Wie bildet sich der Kurs?

Der Kurs einer Aktie wird automatisch anhand von Angebot und Nachfrage an der Börse festgestellt. Der Preis einer Aktie wird daher auch als Aktienkurs bezeichnet. Wenn eine hohe Nachfrage nach einer Aktie herrscht, dann steigt der Kurs dieser. Sinkt die Nachfrage, fällt der Preis einer Aktie.

Aktien werden „pro Stück“ an der Börse bzw. an verschiedensten Börsen auf der ganzen Welt gehandelt. Um mit Aktien handeln zu können müssen Sue über ein Depot und einen Zugang zu einer Börse bzw. verschiedenen Börsen verfügen.

Ein Broker, bei welchem Sie ohne Ordergebühren Aktien kaufen können und wenn gewünscht auch die gängigsten Kryptowährungen ist JustTrade. Wir können Ihnen diesen Broker wärmstens ans Herz legen.

dkblogo_200x50
  • dauerhaft für 0 Euro pro Order handeln
  • kostenloses Wertpapierdepot
  • Über 500.000 Wertpapiere (Aktien, ETFs, ETCs, Zertifikate, Hebelprodukte, Optionsscheine) handeln
  • Kontoeröffnung vollkommen digital in nur 10 Minuten (inkl. Legitimation)

» Zum Anbieter

Multipliziert man die Anzahl der erhältlichen Aktien eines Unternehmens mit deren Kurs und dem Anteil der Aktien der frei verfügbar ist, gelangt man zum sog. Unternehmenswert oder der „Marktkapitalisierung“ einer Aktiengesellschaft. Teilt man das Grundkapital einer Aktiengesellschaft durch die Anzahl der erhältlichen Aktien, kommt man zum sogenannten Nennwert der Aktien. Dieser Nennwert ist allerdings im alltäglichen Handel nicht wirklich wichtig. Der Kurs einer Aktie kann mit jeder Kursfeststellung an den Börsen minütlich schwanken.

Chancen und Risiken

Aktien - Chancen und Risiken

Bei einem Investment in Aktien können Sie aus den Chancen von Kurssteigerungen und Dividenden profitieren aber auch an den vorhandenen Risiken scheitern. Um von den Chancen zu profitieren, ist es wichtig, die guten Aktien zu kaufen. Um die Risiken zu minimieren, ist es essentiell, nicht in die Spekulation zu verfallen, sondern das Investment als langfristige Anlage zu sehen und das Risiko zu minimieren. Dann vermeidet man auch, dass große Verluste entstehen, wenn eine einzige Aktie z.B. durch einen Skandal beinahe wertlos wird.

Können Aktien wertlos werden?

Grundsätzlich kann eine Aktie, die an einem regulierten Markt gehandelt werden, nicht wertlos werden. Unternehmen, die an den bekannten Börsen gehandelt werden, unterliegen strengen Regeln und haben hohe Offenlegungspflichten – trotz allem kann es zu gravierenden Kurseinbrüchen kommen. Das DAX Unternehmen Wirecard gehörte bis vor kurzem zu den 30 bedeutsamsten Aktiengesellschaften Deutschlands. Nach einem Bilanzskandal, der im Juni 2020 aufgedeckt wurde, brach der Aktienkurs innerhalb weniger Tage von 90 Euro auf 2 Euro ein. Anleger, die in dieses digitale Unternehmen aus München investiert haben, verloren mehr als 95% ihres Geldes. So ein Verlust ist zwar schmerzhaft, aber nicht weiter schlimm, wenn man als Anleger die Grundlagen der Diversifikation und Risikominimierung in seiner Anlagestrategie implementiert hat.

Risiken minimieren mit Diversifikation

Das Risiko auf Verluste ist eines der größten Nachteile von Investments in Aktien. Mit Hilfe einer Diversifikationsstrategie können Sie Ihr Investmentkapital im Depot vor hohen Verlusten bestmöglich schützen.

Wie bei allen Anlageformen gibt es auch bei Aktien Risiken. Sie sind nicht zu unterschätzen! Daher ist Diversifikation in deiner Anlagestrategie absolute Pflicht. Die Goldene Regel des Investierens ist essentiell für eine langfristig sinnvolle Geldanlage.

So wie es eine Chance zur Kurssteigerung gibt, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass der Kurs einer Aktie fällt. Hierdurch können Situation entstehen in denen Sie Ihr investiertes Geld dringend benötigen und somit Ihre Aktien kurzfristig mit Verlust verkaufen müssen. Dieses Risiko eines Kursverlustes reicht bis zur Insolvenz eines Unternehmens von dem Sie Aktien besitzen, was für Sie dann beinahe einen Totalverlust des investierten Kapitals bedeuten kann. Jeder potentielle Anleger der sich mit den Grundlagen eines Aktieninvestments beschäftigt sollte dieses Risiko kennen!

Wer die Zusammenhänge von Rendite und Risiko bei seinen Investments beachtet und sich ein solides Börsenwissen angeeignet hat, kennt alle wichtigen Grundlagen für die erfolgreiche Geldanlage in Aktien und ist in der Regel auf der sicheren Seite.

Das Verstehen dieser Zusammenhänge ist essentiell! Kursverluste und schlechte Konjunktur- oder Unternehmenslagen können nicht ausgeschlossen werden.

Chancen durch Kursgewinne und Dividende

Als Aktionär profitieren Sie vom Wirtschaftswachstum des Unternehmens, was den Sinn eines Aktienkaufs wohl am Einfachsten beschreibt. Neben dem Potenzial im Aktienpreis, den Kursgewinnen, profitieren Sie zudem von einer jährlichen Zahlung in Form einer Dividendenzahlung.

Gewinnbeteiligung in Form einer Dividende

Die Dividende bemisst sich am Gewinn der Aktiengesellschaft. Die Dividende kann je nach Unternehmen bis zu 6% des eingesetzten Kapitals betragen. Die genaue Höhe der Dividendenzahlung eines Unternehmens an seine Aktionäre wird auf einer jährlich stattfindenden Hauptversammlung beschlossen. Gewinnausschüttungen können einen signifikanten Beitrag zum Vermögensaufbau leisten, denn das investierte Geld arbeitet von alleine und so erhalten Sie ein passives Einkommen. Um an einer Dividendenstrategie zu partizipieren und deren Chancen zu nutzen, sind die sogenannten Dividendenaristokraten zu empfehlen. Sie zeichnen sich durch eine besonders zuverlässige Dividendenausschüttung aus. Prominente Beispiele für Dividenden Aktien sind die Allianz- und die Daimler Aktie.

Kursgewinne erhöhen den Wert Ihres Investments

Aktienhandel

Der zweite große Vorteil von Aktieninvestments liegt im Kurssteigerungspotential. „Läuft“ ein Unternehmen gut, gibt es eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass die Bewertung der Gesellschaft und damit der Kurs der Aktie des Unternehmens steigen. Darüber hinaus besitzen Aktieninhaber oft ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung des Unternehmens von dem sie Aktien besitzen. Durch dieses Recht können Sie gewisse Entscheidungen der AG beeinflussen. Je nach Situation kann ein solches Stimmrecht für verschiedene Leute sehr interessant sein. Für den Kleinanleger ist es aber aufgrund seiner geringen Unternehmensbeteiligung meist eher uninteressant, von dem Stimmrecht Gebrauch zu machen

Die goldene Investment Regel

Wer die goldene Investment Regel bei Aktien kennt, der kann seine Risiken bei der Geldanlage erheblich reduzieren, und langfristig von Aktien als bewährte Anlagemethode profitieren.

    1. Legen Sie Ihr Geld über einen langen Zeitraum hinweg an
    2. Investieren Sie in eine Vielzahl an soliden Unternehmen und Branchen (Diversifikation)

Die Aktien Grundlagen in Bezug auf Risiko und Rendite zu verstehen sind kein Hexenwerk. Eine klare Diversifikation und ein langer Anlagehorizont sind essentiell für den finanziellen Erfolg.

Diversifikation erzeugen durch ETFs und Fonds

Neben dem direkten Investment in Aktien von Unternehmen gibt es verschiedene Möglichkeiten Ihr Investment über Fonds oder ETFs zu „streuen“. An anderer Stelle ist erklärt, welche Möglichkeiten und Strategien Ihnen zur Verfügung stehen, um die Risiken des eigenen Investments zu verringern. Trotz der bekannten Risiken eignen sich Aktien gut zur Beimischung in das persönliche Anlageportfolio, gerade wenn Sie Ihr Geld langfristig anlegen wollen.

Leerverkäufe – Gewinne bei fallenden Aktienkursen

Neben der Möglichkeit an der Börse in eine Aktie eines erfolgsversprechenden Unternehmens langfristig zu investieren, kann man auch auf Kursverluste setzen. Eine Möglichkeit hierfür sind sogenannte “Leerverkäufe”, eine außerordentlich spekulative Anlageform die an anderer Stelle diskutiert wird.

Für Einsteiger in das Thema Börse ist von solchen Leerverkäufen unbedingt abzuraten. Das Handeln mit Optionen sind kein wichtiger Bestandteil der Grundlagen über Aktien und für Anfänger schwer zu durchdringen.

Fazit

Wir hoffen dieser Artikel hat Ihnen geholfen die Frage Was sind Aktien? zu beantworten und macht Lust auf mehr, sich mit der Börse als eine Form der Geldanlage zu beschäftigen. Neben Aktien bieten auch Fonds und ETF eine interessante Möglichkeit des Investments.

dkblogo_200x50
  • dauerhaft für 0 Euro pro Order handeln
  • kostenloses Wertpapierdepot
  • Über 500.000 Wertpapiere (Aktien, ETFs, ETCs, Zertifikate, Hebelprodukte, Optionsscheine) handeln
  • Kontoeröffnung vollkommen digital in nur 10 Minuten (inkl. Legitimation)

» Zum Anbieter

Weltderfinanzen.net
Logo