SKG Bank Festgeldkonto

Als Direktbank ist die SKG Bank inzwischen relativ bekannt. Sie gehört dem deutschen Einlagensicherungsfond an und ist dafür für viele Anleger von großer Bedeutung. Es ist möglich, dass die SKG Bank genutzt wird, um klassische Produkte der Direktbanken abzuschließen.

Dabei ist es unter anderem möglich, dass zum Beispiel Tagesgeldkonten, oder aber auch Festgeldkonten über die SKG Bank abgewickelt werden können. Es handelt sich in beiden Fällen um sehr sichere Geldanlagen, bei denen die Kunden so gut wie kein Risiko eingehen. Sämtliche Angebote der SKG Bank können direkt über das Internet abgewickelt werden.

Das SKG Bank Festgeldkonto im Detail
  Zinssatz:
6 Monate – 2,5% p.a.
1 Jahr – 3,0% p.a. Zinsgutschrift: am Ende der Laufzeit
Minimale Einlage: 5.000 Euro
Maximale Einlage: unbegrenzt
 Laufzeit: 6 Monate bis 1 Jahr
 Einlagensicherung: gesetzliche Einlagensicherung + Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken.
Unter dem Strich bietet die SKG Bank zwar nur zwei Festgeldanlagezeiträume an, hierbei allerdings sehr gute Zinskonditionen. Gerade der Zinssatz in Höhe von 3,0% p.a. bei einer Laufzeit von 1 Jahr und einer unbegrenzt hohen Anlagemöglichkeit, kann sich in jedem Fall sehen lassen.

SKG Bank Festgeld – Konditionen, Laufzeit und Zinsen

Die SKG Bank bietet über das Internet sehr viele unterschiedliche Produkte an. Neben dem Tagesgeldkonto ist es auch möglich, dass andere Laufzeiten abgeschlossen werden können. Dabei haben die Kunden bei der SKG Bank die Chance, dass sie ihr Geld zum Beipsiel über einen Zeitraum von 56, oder aber auch über einen Zeitraum von 12 Monaten anlegen können. Für einen Zeitraum von 5 Monaten erhalten die Kunden einen Zinssatz in höhe von 2,5 % p.a. und bei einer Laufzeit von 12 Monaten, bzw. von einem Jahr erhalten die Kunden einen Zinssatz in Höhe von 3,0% p.a. angeboten, was in jedem Fall zu empfehlen ist. D

ie SKG Bank sorgt durch diese Konditionen dafür, dass wieder ein wenig mehr Leben in den Markt der kurzzeitigen Geldanlagen kommt,. Es ist wünschenswert, dass die SKG Bank in der Zukunft auch Anlageprodukte im Bereich Festgeld anbietet, die über mehrere Jahre geführt werden können. Grundsätzlich scheint dies aber nicht geplant zu sein. Es ist zu empfehlen, dass sehr hohe summen bei der SKG Bank angelegt werden können, da diese auch bis zu sehr hohen Summen abgesichert werden. Es ist möglich, dass das Festgeld bei der SKG Bank ab einer Summe von gerade einmal 5.000 Euro aufgenommen werden kann.

Sämtliche Produkte bei der SKG Bank können direkt über das Internet geführt und auch verwaltet werden. Die SKG Bank hat dazu für ihre Kunden ein eigenes Portal entwickelt, in welches sie sich mit den entsprechenden Zugangsdaten einloggen können. Online können dann die einzelnen Konten bei der SKG Bank verwaltet werden. Grundsätzlich ist es möglich, dass auch mehrere Festgeldkonten geführt werden können.

Dabei können Gelder über 6 Monate und auch Gelder über 12 Monate bei der SKG Bank ohne Probleme angelegt werden. Die Kontoführung ist für die Kunden der SKG Bank in jedem Fall kostenlos, was zu empfehlen ist. Abgesichert sind die Gelder ebenfalls bis zu einer sehr hohen Summe. Die Zinsen werden bei allen Geldanlagen im Bereich Festgeld bei der SKG Bank erst am Ende der Laufzeit gutgeschrieben.

Die Sicherungssysteme der SKG Bank

Durch die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland werden pro Kunde insgesamt bis zu 100.000 Euro zu 100% abgesichert
Zusätzlich ist die deutsche Bank Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e.V., dem Einlagensicherungsfond. Über diesen werden je insgesamt alle weiteren Anlegen ohne eine Begrenzung der Anlagesumme komplett und insgesamt abgesichert.

Das Festgeldkonto der SKG Bank im Praxistest

Zinsen und Zinsgutschrift

Der Zinssatz bei der SKG Bank liegt bei einem Wert von 2,5% p.a. und bei einem Wert von 3,0% p.a. was jeweils angemessen ist. Die SKG Bank bietet gute Konditionen im Bereich der Festgeldkonten an und diese sind stabil. Die Gutschrift der Zinsen erfolgt jeweils zum Ende der Laufzeit, also entweder nach 6, oder aber auch nach 12 Monaten. Es ist zu empfehlen, dass das Festgeldkonto bei der SKG Bank online geführt wird, da die einzelnen Produkte auch online abgeschlossen werden können.

Es muss mindestens eine Summe in Höhe von 5.000 Euro als Festgeld bei der SKG Bank angelegt werden, damit das Konto überhaupt eröffnet werden. Bezüglich der maximalen Summe, die auf dem SKG Bank Festgeldkonto angelegt werden kann gibt es von Seiten der Bank keine Begrenzung, was sich mit der Absicherung der Gelder insgesamt deckt.

Verfügbarkeit und Bedienung

Die SKG Bank bietet verschiedene Konten an, die alle über das einfache Online Banking der Bank betrieben und abgeschlossen werden können. Dabei ist es möglich, dass der Kunde sich mit einem zugehörigen PIN direkt einloggen kann und sehen kann, wie seine aktuellen Geldanlagen aussehen. Wer eine Transaktion bei der SKG Bank durchführen möchte, hat dafür eine so genannte iTAN zu benutzen. Die Kunden erhalten zur Kontoeröffnung eine iTAN Liste zugestellt, welche dann eine einzelne Nummer bei jeder Transaktion beinhaltet. Bei der Durchführung einer Banking Aktivität wird im Portal nach einer speziellen iTAN gefragt, so dass diese eingegeben werden kann.

Die Kontoführung kostet den Kunden bei der SKG Bank kein Geld. Wem das bisherige iTAN Verfahren nicht sicher genug ist, der hat die Möglichkeit, dass er zum Beispiel auch das bekannte HBCI Verfahren nutzen kann. Über dieses ist es in jedem Fall sehr einfach und gleichzeitig auch sehr sicher möglich, am Online Banking der SKG Bank teilnehmen zu können.

Sicherungssysteme

Über die gesetzliche Einlagensicherung werden insgesamt bis zu 100.000 Euro je Anleger bei der Deutschen Bank abgesichert. Ebenfalls besteht bei der SKG Bank eine Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V. über welche weitere Summen abgesichert werden. Es gibt sogar Quellen im Internet, die angeben, dass die Gelder der Kunden über die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V., dem Einlagensicherungsfond in einer unbegrenzten Höhe, also komplett abgesichert werden kann.

Voraussetzungen für ein Festgeldkonto bei der SKG Bank

Mindestalter: 18 Jahre
Ständiger Wohnsitz in Deutschland
Girokonto als Referenzkonto bei einer deutschen Bank
Mobiltelefon mit deutscher Simkarte (falls mTAN Nutzung)
Internetzugang (für Online Banking)

Fazit zum Festgeldkonto der SKG Bank

Unter dem Strich betrachtet ist die SKG Bank in jedem Fall als attraktive Anlagebank zu beschreiben. Es ist möglich, dass Gelder in einer unbegrenzten Höhe ab 5.000 Euro Mindesteinlage für entweder 6 Monate, oder aber auch für 12 Monate angelegt werden können. Dabei ist zu erwähnen, dass es möglich ist, dass die Gelder bei 6 Monaten einen Zinssatz in Höhe von 2,5% p.a. gutgeschrieben bekommen.

Ab einer Anlagezeit von insgesamt 12 Monaten steigt der Zinssatz auf einen Wert in Höhe von 3,0% p.a. und wird genau wie der Zinssatz der anderen Laufzeit auch am Ende der gesamten Anlagezeit auf dem Konto gutgeschrieben. Das Konto der SKG Bank ist sehr sicher, bietet gute Zinssätze und keine Begrenzung, was die maximale Anlagesumme angeht. Daher ist es unter dem Strich betrachtet eines der besseren Angebote auf dem deutschen Markt.