Deutsche Bank Festgeldkonto

In Deutschland ist gerade die deutsche Bank eine der bekanntesten und gleichzeitig auch eine der größten Banken überhaupt. Die Bank bietet unterschiedliche Produkte an und von Zeit zu Zeit werden hier auch entsprechende Festgeldkonten beworben. Beim Festgeld erhalten die Kunden einen Zinssatz in Höhe von 2,0% p.a. angeboten, wenn sie sich für ein Festgeld über 1 Jahr entscheiden. Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass die Zinsen am Ende der Laufzeit gutgeschrieben werden und die Deutsche Bank ein gutes Festgeldkonto mit hoher Absicherung der Kundengelder anbietet.

Konditionen beim Deutsche Bank Festgeld

Die deutsche Bank bietet insgesamt eine einzige Laufzeit an, welche sich auf 1 Jahr beläuft. Hier kann der Kunde einen maximalen Zinssatz in Höhe von 2,0% p.a. erzielen. Es ist dabei zu beachten, dass die Zinsen am Ende der gesamten Laufzeit auf dem Konto gutgeschrieben werden. Grundsätzlich ist es möglich, dass das Festgeld der deutschen Bank ab einer Summe von insgesamt 2.500 Euro abgeschlossen werden kann. Wer höhere Summen anlegen möchte, kann dies ebenfalls ohne Probleme tun, denn maximal werden bis zu 100.000 Euro je Kunde auf dem Festgeldkonto bei der deutschen Bank ermöglicht.

Wer höhere Summen bei der deutschen Bank anlegen möchte, hat die Chance, dass er diese einzeln und separat bei der deutschen Bank anfragt. Es gibt die Möglichkeit, dass den konkreten Kundenwünschen entsprechend Angebote für höhere Anlagesummen gestaltet werden. Die Laufzeit von einem Jahr wird nicht durch weitere Laufzeiten ersetzt.

Deutsche Bank Festgeldkonto Geldanlage: Zinsen und Laufzeit

Besonders zu empfehlen ist eine Anlage bei der deutschen Bank auch, weil diese Bank als besonders sicher gilt. Es ist möglich, dass bei der deutschen Bank auch mehrere hunderttausend Euro sicher angelegt werden können. Die maximale Laufzeit beträgt 1 Jahr und maximal können bis zu 100.000 Euro je Kunde als Festgeld angelegt werden. Genau so hoch ist auch die Summe, bis zu welcher die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland greift, was dazu führt, dass die komplette Festgeldanlage bei der deutschen Bank in jedem Fall über die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland abgesichert ist.

Der Zinssatz liegt mit 2,0% p.a. leicht über dem Durchschnitt auf dem Markt. Wer ein Festgeld abschließen möchte, sollte in jedem Fall berücksichtigen, dass das Festgeld ordentlich funktioniert, bzw. dass das Geld während der Zeit der Anlage nicht gebraucht wird, da es nicht vor Ablauf der gesamten Laufzeit freigegeben werden kann. Die deutsche Bank ermöglicht ihren Kunden jedoch auch weitere Geldanlagemöglichkeiten, die auf der Homepage beworben werden.

Das Festgeldkonto der Deutschen Bank im Test

Zinsen und Zinsgutschrift

Der Zinssatz liegt bei der deutschen Bank bei einem Wert von insgesamt 2,0% p.a und damit im Mittelmaß des Marktes. Zusätzlich muss aber erwähnt werden, dass die deutsche Bank nicht umsonst die größte Bank in Deutschland ist, was dazu führt, dass die Einlagen hier in jedem Fall sicher sind und gut aufgehoben werden. 2,0% Zinsen p.a. gibt es für die einzig mögliche Laufzeit von 12 Monaten.

Die Zinsen werden am Ende der Laufzeit auf dem Konto gutgeschrieben. Das Konto eignet sich vor allem für Anlagen, bei denen hohe Summen für 1 Jahr lang angelegt werden sollen, bevor sie anderweitig genutzt werden.

Verfügbarkeit und Bedienung

Die als sehr sicher einzustufende deutsche Bank bietet bei ihrem Festgeldprodukt an, dass dieses über das Internet, aber auch über die zahlreichen Filialen der Bank geführt werden kann. Dabei ist es möglich, dass insgesamt mehrere verschiedene Verfahren für das Online Banking ermöglicht werden. Es ist möglich, dass zum Beispiel das PIN und TAN Verfahren genutzt wird, um sich online in das Portal der deutschen Bank einzuloggen und dort die entsprechenden Informationen zum Festgeld einzusehen.

Das moderne iTAN Verfahren kann genutzt werden, um Transaktionen durchzuführen. Ferner ist es möglich, dass die Kunden auch das so genannte HBCI Banking benutzten können, über welches das Konto ebenfalls bequem gesteuert werden kann. Wer das Konto nicht über das Internet führen möchte, kann dies natürlich auch klassisch über das Banking in der Filiale selbst erledigen.

Sicherungssysteme

Über die gesetzliche Einlagensicherung werden insgesamt bis zu 100.000 Euro je Anleger bei der Deutschen Bank abgesichert. Durch die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V., welche oftmals auch als EdB Einlagensicherungsfond bezeichnet wird, werden insgesamt je Kunde Summen von bis zu 45 Millionen Euro komplett abgesichert. Damit ist die gesamte mögliche Festgeldeinlage, welche sich zwischen 2.500 und 100.000 Euro befindet, komplett und ohne Probleme abgesichert.

Fazit zum Festgeldkonto der Deutschen Bank

Mit einem Zinssatz in Höhe von glatten 2,0% p.a. bietet die deutsche Bank nicht das beste Produkt auf dem Markt an, aber mit Sicherheit eines der Produkte, bei welchem die Kunden beruhigt schlafen können und wissen, dass ihr Geld gut abgesichert ist. Wer bei der deutschen Bank ein Produkt eröffnet, dessen Einlagen sind nicht nur über die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einer Summe von 100.000 Euro komplett zu 100% abgesichert, sondern auch über die Einlagensicherung bis zu einer maximalen Summe von 45 Millionen Euro.

Schade, dass die deutsche Bank ihren Kunden in diesem Fall nur die Laufzeit von insgesamt 12 Monaten anbietet, welche nicht sehr lange ist. Das Konto mit 2,0% p.a. zwischen 2.500 und 100.000 Euro Anlagesumme ist in jedem Fall zu empfehlen und eignet sich perfekt, um sein Geld sicher zu einem durchaus attraktiven Zinssatz für 1 Jahr lang anzulegen.