Beamtenkredit schufafrei erhalten

Beamte haben es im Vergleich zu gewöhnlichen Angestellten oft einfacher, ein Beamtendarlehen schufafrei von der Bank zu erhalten. Sie sind unkündbar und haben ein stabiles, meist hohes, Einkommen, was die Rückzahlung des Darlehens risikoärmer macht. Die Banken vergeben aus diesem Grund nur nach kürzester Zeit Beamtendarlehen in beliebigen Höhen.

Doch sollte ein Schufa-Eintrag auftauchen, so werden die Banken vorsichtiger und verweigern in seltenen Fällen den Beamtenkredit. Die Beamten sind gezwungen, sich einen anderen Weg zu überlegen, wie sie ein Darlehen erhalten.

dkblogo_200x50
  • Kreditrechner
  • Bis zu 35% Zinsen sparen
  • Zwischen 12 und 120 Monatsraten
  • Einfacher Vergleich verschiedener Kreidanbieter

» Zum Kreditrechner

dkblogo_200x50
  • Jahreszins von 1,99 % bis 7,98 %
  • Laufzeit von 12 bis 96 Monaten
  • Mit 90 Tagen Ratenfreiheit
  • Nettodarlehensbetrag von 1.000 € bis 60.000 €

» Zum Anbieter

Die folgende Auflistung zeigt einige Fälle, bei denen Beamte einen Schufa-Eintrag erhalten können:

  • Bei offenen Beträgen nach der zweiten Mahnung erhalten auch Beamte einen Schufa-Eintrag.
  • Eine fristlose Kündigung eines Vertrages, weil die Beträge nicht bezahlt wurden, führen ebenfalls zu einem Schufa-Eintrag.
  • Das wiederholte Überziehen des Dispo-Rahmens beim Girokonto kann sich negativ auswirken.

Unter Berücksichtigung bzw. Vermeidung der genannten Punkte lässt sich ein Schufa-Eintrag vermeiden. Da Beamte ein festes Einkommen haben, kommt dies nur selten vor, dass Rechnungen nicht bezahlt werden oder das Girokonto überzogen wird. Aus diesem Grund müssen sich Beamten keine Sorgen machen, einen Beamtenkredit zu erhalten.

Ein Beamtendarlehen schufafrei beantragen

Ein Beamtendarlehen wird in der Gesellschaft oft als Synonym zu dem Begriff Beamtenkredit verwendet. Dabei gibt es einen kleinen Unterschied. Beamtenkredite sind die üblichen Ratenkredite. Das Beamtendarlehen wird hingegen zusammen mit einer Lebensversicherung abgeschlossen. Dabei werden nur die Zinsen gezahlt, die Tilgung wird erst fällig, wenn die Lebensversicherung abläuft.

Beamte erhalten somit nach Wunsch jeden beliebigen Kredit, vorausgesetzt es liegt kein Schufa-Eintrag vor. Ein Schufa-Eintrag macht eine aufwendigere Prüfung notwendig bis hin zur Verweigerung des Antrages für ein Darlehen. Diese Prüfung kann eine Weile dauern, sodass Verzögerungen entstehen können.

Beamtendarlehen haben meistens eine lange Laufzeit von 15 bis 20 Jahren zu einem festen und günstigen Zinssatz, weswegen immer wieder von guten Konditionen für Beamtenkredite gesprochen wird. Die Banken haben kaum Bedenken, eine hohe Summe an Beamte auszuzahlen, weil das Ausfallrisiko niedrig ist. Somit werden die Wunschbeträge an die Beamten ausbezahlt.

Den Beamtenkredit der Ergo Versicherung nutzen

Beamtenkredit-beantragen

Die Ergo Versicherungsgruppe bietet Beamtendarlehen an. Dabei wird mit günstigen Konditionen, wie kleine Monatsraten und niedrigen Festzinsen, geworben. Außerdem bietet die Ergo Zinsgarantie, eine variable Laufzeit sowie eine flexible Kredithöhe an.

Sondertilgungen können jederzeit kostenfrei gezahlt werden, was dazu führt, dass das Darlehen schneller als vereinbart abbezahlt werden kann. Zudem besteht die Möglichkeit, die Familie abzusichern, indem eine Restschuldversicherung vereinbart wird. Dies soll die Familie in Sonderfällen, wie plötzliche schwere Krankheit oder Tod, davor bewahren, hohe Schulden zu machen, weil das Geld fehlt.

Kredit für Angestellte beim öffentlichen Dienst

Nicht nur Beamte erhalten einen Beamtenkredit mit günstigen Konditionen. In einigen Ausnahmefällen können Angestellte ebenfalls einen Beamtenkredit erhalten. Dies trifft zu, wenn die Angestellten im öffentlichen Dienst beschäftigt sind oder nach einem öffentlichen Tarif bezahlt werden.

Kann ein öffentlicher Tarifvertrag bei der Bank vorgelegt werden, steht dem Beamtenkredit nichts im Weg. Angestellte im öffentlichen Dienst oder in einem Beschäftigungsverhältnis, bei dem nach einem öffentlichen Tarif bezahlt wird, erhalten ebenfalls Darlehen mit günstigen Konditionen. Die lange Laufzeit von bis zu 20 Jahren sowie ein gleichbleibender niedriger Zinssatz werden den Angestellten im öffentlichen Dienst gewährt.

Rechenbeispiel für ein Beamtendarlehen

Der Darlehens-Nehmende ist 27 Jahre alt und Beamte. Es wird ein Betrag in Höhe von 30.000 Euro beantragt unter einer Laufzeit von 12 Jahren. Die Auszahlung beträgt 100 % und der Sollzins 4,77 % p. a. Der neue effektive Jahreszins, der nach der neuen EU-Richtlinie anders berechnet wird und die Versicherungskosten beinhaltet, beträgt 4,88 %. Daraus ergibt sich eine monatliche Rate von 274,02 Euro für den Darlehens-Nehmenden.

Sind zinslose Kredite für Beamte ohne Schufa möglich?

Bei den Banken gibt es zwar lukrative Angebote, ein Darlehen zu erhalten, allerdings nur mit Zinsen. Ein Darlehen zinslos zu erhalten, ist lediglich durch Familie oder Freunde möglich. In einigen Fällen helfen Bekannte aus und vergeben einen vereinbarten Betrag, ohne eine Gegenleistung dafür zu verlangen. So können sich die Darlehensinteressenten einiges an Geld sparen. Soll der Kredit schufafrei beantragt werden, so bieten sich ausländische online Banken wie MAXDA an.

Wenn Familie, Freunde oder Bekannte nicht behilflich sein können oder wollen, gibt es noch die Möglichkeit eines privaten Kreditgebers. Diese finden sich meistens im Internet und vergeben Geldbeträge zinslos an Beamte oder an andere Interessenten.

Auch sie möchten selten eine Gegenleistung für das Geld. Man sollte jedoch unbedingt vorher gründlich prüfen, ob es sich nicht um einen Betrüger handelt.

Sogenannte Kredithaie versprechen schnelle Geldvergabe in der Not ohne Schufa-Prüfung, drängen aber in den meisten Fällen dazu, unnötige und auf lange Sicht gesehen, kostspielige Versicherungen abzuschließen. Wird das Kleingedruckte nicht gelesen, unterzeichnen die Interessenten einen Vertrag, der dazu verpflichtet, über mehrere Jahre in eine Versicherung einzubezahlen.

Fazit

Beamtenkredite schufafrei zu erhalten, ist für Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst kein Problem. Erst durch einen Schufa-Eintrag wird es schwieriger, Geld von der Bank zu erhalten.

Zudem besteht für Angestellte im öffentlichen Dienst die Möglichkeit, ebenfalls Beamtendarlehen zu günstigen Zinsen zu erhalten. Privatpersonen vergeben Geldbeträge zinsfrei an Fremde. Dabei sollte jedoch vorsichtig gehandelt werden, da oft Betrüger unterwegs sind.