Immobilienfinanzierung trotz Dispo möglich?

Eigenkapital spielt in der Immobilienfinanzierung natürlich eine entscheidende Rolle, denn je höher das Eigenkapital, desto niedriger sind die Zinssätze, die in der Immobilienfinanzierung anfallen. Eine Immobilienfinanzierung trotz Dispo Kredit kann sich demnach in manchen Fällen als problematisch herausstellen.

Das Eigenkapital steht also in einem Verhältnis zum Zinssatz für den Baukredit. Auch das monatliche Einkommen sollte berücksichtigt werden, d.h. die Geldsumme, die nach allen monatlichen Ausgaben übrig bleibt.

Bei einer Baufinanzierung sollten deshalb keine Dispo Schulden bestehen, um die Chancen auf einen Baukredit oder Immobilienkredit zu erhöhen. Ein Blick in die Zukunft, d.h. wie sich das monatliche Gehalt in der Zukunft entwickeln könnte, ist hier natürlich nicht falsch.

Nachdem Sie nun einen Plan aller Ihrer Finanzen haben, können Sie den möglichen Kreditbetrag berechnen. Allerdings sollten Sie dabei auf Nummer sicher gehen und immer etwas mehr kalkulieren.

Immobilienfinanzierung trotz Dispo – Kosten bei Immobilienfinanzierung abschätzen und einplanen

Es ist wichtig, die Kosten künftiger Reparaturen abschätzen zu können, die Quadratmeterzahl selbst zu prüfen, die Heizkosten und die Isolierung zu kontrollieren, die Heizkörper und ihre Effizienz zu überprüfen, nach versteckten Kosten zu suchen, zu prüfen, ob es fehlende Baugenehmigungen gibt und das Baujahr zu überprüfen, insbesondere bei Fenstern und Türen, die im Alter sehr schlechte Dämmwerte haben.

Denn all dies schmälert den Wert der Geldanlage. Welche Möglichkeiten es gibt erklärt finanznewsonline. Eine Immobilienfinanzierung trotz Disponutzung ist zwar grundsätzlich auch hier möglich, denn die Dispo Kreditlinie besteht in der Regel nur kurzfristig und soll für die nötige Liquidität sorgen. Für Banken hat die Dispo-Nutzung also vergleichsweise wenig Aussagekraft. Allerdings wird sich die Hausbank sicherlich die Kontoauszüge näher anschauen, um zu sehen wie das Zahlungsverhalten des Bankkunden ist.

Top Tipps in der Kurzfassung

Prüfen Sie, ob Sie genug Eigenkapital haben, um Ihre Immobilie zu kaufen:

  • Hände weg von Kombi-Modellen
  • Tilgungsdarlehen verwenden
  • Berücksichtigen Sie zusätzliche Kaufkosten wie Notar, Makler, Renovierungen
  • Berechnen Sie Zinsen und Rückzahlung
  • Wohngeld und Rücklagen berücksichtigen
  • Subventionen vom Staat einfordern (gerade für selbst Nutzer)
  • Berechnen Sie die finale Belastung

Eine Eine Immobilienfinanzierung trotz Dispo ist grundsätzlich möglich, jedoch können hier vereinzelt Schwierigkeiten aufkommen. Auch dann, wenn Ratenzahlungen in der Schufa einsehbar sind oder Negativumsätze bestehen kann sich die Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung als schwierige Aufgabe herausstellen, wenn eine Beantragung bei der Bank geplant ist.

Eigenkapitalbeteiligung bei der Finanzierung einer Immobilie

50-Euro Scheine

Wie viel Eigenkapital benötige ich für den Kauf einer Immobilie und wie hoch sollte dieser Eigenkapitalanteil sein? Dies ist eine Frage, die sich einige Leute stellen. Zunächst einmal brauchen Sie auf jeden Fall das Geld für die Immobilienfinanzierung, um die Kaufnebenkosten bezahlen zu können.

  • Zum Eigenkapital gehören Ersparnisse auf Konten, Bargeld, Bausparen, Aktien oder Wertpapiere, Lebensversicherungen, ein bereits bezahltes Baugrundstück und Immobilien.
  • Man sollte nicht das gesamte eigene Kapital zur Finanzierung einsetzen, um unvorhersehbare Kosten decken zu können.
  • Je mehr Eigenkapital man zur Finanzierung einsetzt, desto besser ist es, denn dann muss weniger Kredit aufgenommen werden und die Gesamtfinanzierung ist günstiger.
  • Zudem wird bei höherem Eigenkapital dem Kreditgeber mehr Sicherheit gewährt und dem Kreditnehmer entstehen niedrigere Zinsen.

Entscheidet man sich, die Immobilie ohne Eigenkapital zu finanzieren, braucht man ein sehr gutes und sicheres Einkommen, um die monatlichen Kosten für die Finanzierung der Immobilie zu decken. Diese Finanzierungsmöglichkeit ist jedoch recht riskant und auch teurer.

Finanzierung des Immobilienmaklers oder Vermittlers

Bei einer Immobilienfinanzierung trotz Disposchulden muss auch die Finanzierung des Immobilienmaklers oder Vermittlers berücksichtigt werden. In Deutschland herrscht ein sogenanntes Kopplungsverbot.

Dies bedeutet, ein Makler kann Sie nicht dazu zwingen auch den Kreditvertrag bei ihm abzuschließen. Er darf es zwar anbieten, aber darf die Zusage zum Kauf der Immobilie nicht davon abhängig machen. Sicherlich wird es auch schwarze Schafe geben, die dies dennoch praktizieren.

Im Allgemeinen kann ein Makler aber auch als Ansprechpartner dienen und Auskunft geben welche der regionalen Banken für einen Kredit in Frage kommt. Dies bedeutet wenn sie Immobilienmakler werden möchten, sollte ein gewissen Basis Wissen zur Finanzierung vorhanden sein.