ADAC Mobilkarte Gold und Silber Kreditkarte

Inhaltsverzeichnis:

Kreditkarten – insbesondere goldene Kartenmodelle – galten lange Zeit als echtes Statussymbol, das für Normalverdiener nur in Ausnahmefällen erhältlich war. Diese Zeiten sind inzwischen vorbei. Eine goldene Kreditkarte gibt es heute bei vielen Anbietern, die erforderliche Einkommenshöhe ist längst deutlich gesunken.

Im Falle der ADAC mobilKarte GOLD sehen die Anforderungen für Sie als potentiellen Inhaber der Kreditkarte sogar noch gänzlich anders aus. Hier reicht es bereits aus, wenn Sie eine klassische Clubmitgliedschaft oder die so genannte ADACPlusMitgliedschaft vorweisen können, über die nicht nur Sie allein, sondern die komplette Familie abgesichert ist.

ADAC Mobilkarte Gold und Silber: Nutzen Sie das günstige Karten-Doppel

Sollten Sie bisher kein Mitglied des ADAC sein, kann es sich dennoch lohnen, in Verbindung mit dem Antrag zur ADAC mobilKarte GOLD die obligatorische Mitgliedschaft zu beantragen. Nicht nur deshalb, weil die jährliche Gebühr für die goldene Kreditkarte des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs mit 84,00 Euro recht niedrig festgesetzt wurde. Vor allem sind es natürlich die Konditionen allgemein, die aus der ADAC mobilKarte GOLD einen echten Allrounder unter den Kreditkarten werden lassen.

Für nur 5,00 Euro mehr im Jahr erhalten Sie nicht nur eine Karte – Sie entscheiden sich anfangs zwischen der MasterCard und der VISA Card –, sondern kommen erstaunlich günstig in den Genuss des Karten-Doppels, mit dem Sie nochmals flexibler werden beim Einsatz Ihrer Für nur 40,00 Euro (im Falle der Einzelkarte) oder 45,00 Euro (Karten-Doppel) bekommen Sie zudem die Partnerkarte, um einer weiteren Person die gleichen Leistungen zuteil werden zu lassen!

Rabatte und Bonuspunkte mit der ADAC mobilKarte GOLD einsammeln

Ein wesentlicher Vorzug der ADAC mobilKarte GOLD ist der Tankrabatt, der Ihnen als Karteninhaber zugute kommt. Bis zu einem Umsatz an Tankstellen in Höhe von 2.500 Euro pro Jahr erhalten Sie eine Gutschrift über 3,00 %. Vom Rabatt beim Tanken an Tankstellen des Unternehmens Shell mit der goldenen ADAC-Kreditkarte über 1,00 % einmal ganz abgesehen.

Neben dem Tanken wird der Rabatt als Gutschrift auf Ihrem Kartenkonto auch für die verschiedenen anderen Leistungen wie die Autowäsche oder den Einkauf im Tankstellenshop gewährt. Bei Einkäufen von Artikel, die nicht in den Rabatt-Bereich fallen, sammeln Sie mit der ADAC mobilKarte GOLD Bonuspunkte – für 2.000 gesammelte Punkte erhalten Sie einen Tankgutschein in Höhe von 10,00 Euro, der an allen deutschen Shell-Tankstellen eingelöst werden kann.

Bis zu 1,50% pro Jahr mit dem eigenen Kartenguthaben verdienen

Im Urlaub profitieren Sie in mehrerlei Hinsicht von Ihrer ADAC mobilKarte GOLD. So können Sie bis zu 25% bei der Reservierung eines Mietwagen über den ADAC selbst oder beim Partnerunternehmen holiday autos sparen. Je nach Mietdauer winken weitere Vergünstigungen. Wenn Sie per Bahn oder Flugzeug verreisen, können Sie sich bei Zahlung mit der goldenen Kreditkarte die Gebühr für die Sitzplatzreservierung erstatten lassen.

Pro Jahr können Sie so nochmals bis zu 50,00 Euro einsparen. Heben Sie Geld mit Ihrer ADAC mobilKarte GOLD ab, wird weltweit generell keine Automatengebühr berechnet, sofern Sie über Guthaben auf dem Kartenkonto verfügen. Gebühren werden lediglich außerhalb der EWU berechnet. Mit Ihrer neuen Kreditkarten können Sie zudem Ihr Prepaid-Handy aufladen und dabei von einem Rabatt in Höhe von 5,00 % profitieren. Guthaben auf Ihrem Kartenkonto wird gemäß der geltenden Zinsstaffelung mit bis zu 1,50% pro Jahr verzinst!

Versicherungspolicen der ADAC mobilKarte GOLD und Silber – vor allem im Ausland eine echte Hilfe

Am wichtigsten für viele Inhaber sind jedoch die umfangreichen Versicherungsleistungen für Reisende. Dazu gehört etwa die Reise-Rücktrittskosten-Police, die bei der ADAC mobilKarte GOLD bis zu einer Obergrenze von 10.000 Euro greift. Zu den Inklusivleistungen gehören weiterhin die Auslandsreise-Krankenversicherung, die Verkehrsmittel-Unfallversicherung sowie die Rechtsschutz-Versicherung und die Zusatz-Haftpflicht-Versicherung für Mietwagen im Ausland, die Ihnen bei Unfällen helfen werden. Bei allen Fragen steht Ihnen die 24-Stunden-Service-Hotline Rede und Antwort zur ADAC mobilKarte GOLD.

Fakten zur ADAC mobilKarte GOLD:

  • Karte nur für ADAC-Mitglieder zu beantragen, Mitgliedschaft kann bequem im Rahmen des Kartenantrags beantragt werden;
  • Kartenkunden müssen kein Girokonto eröffnen oder vorweisen;
  • jährliche Gebühr für Hauptkarte (VISA Card oder Mastercard) liegt bei 84,00 Euro, Partnerkarte kostet pro Jahr nur 40,00 Euro;
  • für das Karten-Doppel aus VISA Card und MasterCard berechnet der ADAC jährlich 89,00 Euro bzw. 45,00 Euro;
  • Gebühr für die Ersatzkarte liegt bei nur 10,00 Euro;
  • Guthaben auf dem Kartenkonto wird gestaffelt mit bis zu 1,50% pro Jahr verzinst (Höchstsatz gilt für Summen in Höhe von mindestens 50.000 Euro, die weiteren Zinssätze entnehmen Sie der Staffel-Übersicht);
  • 24-Stunden-Service-Hotline hilft weltweit bei allen Problemen mit der Kreditkarte;
  • Online-Einkaufs-Schutz inklusive als Sicherheit gegen Missbrauch und Betrug beim Einkaufen im Web;
  • goldene Kreditkarte ist zugleich ADAC Clubausweis;
  • zinsfreies Zahlungsziel von bis zu 4 Wochen für den Ausgleich des Kartenumsatzes;
  • Zahlungen mit der ADAC mobilKarte GOLD möglich bei mehr als 32 Millionen Akzeptanzstellen;
  • Bargeldbezug an mehr als 1,4 Millionen Geldautomaten weltweit;
  • 3% Rabatt beim Tanken als Gutschrift auf dem Kartenkonto (bis zu einem Jahres-Tankumsatz von 2.500 Euro maximal);
  • keine Gebühr für bargeldlose Zahlung in der Euro-Zone, außerhalb wir eine Gebühr von 1,00% berechnet;
  • kein Limit für bargeldlose Zahlungen, Bargeldabhebungen im In- und Ausland in Höhe von maximal 10.000 Euro täglich;
  • weitreichendes Versicherungspaket inklusive: Reise-Rücktrittskosten- und Abbruch-Versicherung bis maximal 10.00 Euro,
  • Abhebung von Bargeld aus Kartenguthaben kostenfrei;
  • keine Haftung für Inhaber der ADAC mobilKarte GOLD bei Kartenverlust;
  • Farbfoto auf der goldenen Kreditkarte für noch mehr Sicherheit:
  • Notfallkarte im Ausland kostenlos nach Verlust oder Diebstahl;
  • Karten- und Dokumentenschutz (CCP) weltweit zu jeder Tages- und Nachtzeit (hilft bei Verlust von Kreditkarten, Zahlungskarten, Führerscheinen sowie bei Ausweisen) für schnelle Sperrung und Beschaffung von Ersatzunterlagen.

Antrag zur goldenen ADAC-Kreditkarte:

Als Antragsteller kommen Sie im Falle der goldenen ADAC Kreditkarte nur in Frage, wenn Sie über eine ausreichende Bonität, einen deutschen Wohnsitz und ein Girokonto verfügen. Bevor sie als volljähriger Interessent Ihre ADAC mobilKarte GOLD beantragen können, müssen Sie online entweder Ihre Mitgliedsnummer, Ihre Kundennummer oder Ihre E-Mail-Adresse samt Passwort eingeben, sofern Sie bereits Mitglied sind. Sind Sie zwar ADAC-Mitglied, aber bisher nicht für den Online-Zugang registriert, müssen Sie zunächst einen eigenen Account einrichten. Sie sind noch kein Mitglied? Dann müssen Sie sich erst für eines der beiden Mitgliedschaftsmodelle entscheiden.

Erst Mitglied werden, dann die mobilKarte GOLD beantragen

Ein Hinweis vor dem Antrag: Die Einwilligung in die Mitgliedschaft des ADAC kommt auch dann zustande, wenn Sie Kartenantrag später nicht abschließen über das PostIdent-Verfahren. Sie sollten sich bei Ihrer Entscheidung also sicher sein. Für die Mitgliedschaft und den Kartenantrag an sich sind zunächst einmal Ihre persönlichen Daten bedeutend.

Dazu gehören der vollständige Name, Ihre komplette Anschrift, der Familienstand und der Geburtsort. Im Anschluss geht es um Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer/n. Danach bittet der Anbieter der ADAC mobilKarte GOLD und des Karten-Doppels und Ihre Zustimmung, dass Sie über neue Konditionen und Produkte informiert werden möchten.

Konto-Mitteilungen und Entscheidungen zu den Kartenleistungen

Punkt 2 des Antrags für die GOLDene Kreditkarte des ADAC sind die Daten zu Ihrem Konto, über das sowohl die Mitgliedsbeiträge als auch die Gebühr für die ADAC mobilKarte GOLD und die Kartenumsätze abgerechnet werden sollen. Nun müssen Sie vor der Weiterleitung zum eigentlichen Kartenantrag nur noch die Vertrags- und Geschäftsbedingungen akzeptieren und die Widerrufsbelehrung des Unternehmens gelesen haben.

Nun geht es an die Angaben zur Karte: Sie teilen mit, ob Sie die Einzel-Karte beantragen möchten oder vom Karten-Doppel Gebrauch machten möchten. Zudem geht es um die Partnerkarte und die verschiedenen Extras, um die Sie Ihre ADAC mobilKarte GOLD erweitern können. Sind alle Angaben gemacht, steht nur noch die Überprüfung der Bonität und das Legitimationsverfahren vor dem Versand der neuen goldenen Kreditkarte.

ADAC Clubmobilkarte Kreditkarte – perfekte Versorgung für geplante Reisen

Immer wieder machen günstige Kreditkarten-Produkte von sich reden, die im eigentlichen Sinne nicht von einer der bekannten Kreditkartengesellschaften herausgegeben werden. Neben Internet-Shops Finanzdienstleistern gönnen sich zunehmend auch die so genannten Automobilclubs den Luxus, ihren Mitgliedern eigene Kartenmodelle anzubieten, um auf diesem Wege nicht zuletzt auch eine stärkere Kundenbindung zu erreichen. Das Konzept scheint aufzugehen.

Wie sonst ließe sich erklären, dass die Zahl dieser besonderen Kreditkarten binnen weniger Jahre deutlich gestiegen ist. Eines der wohl interessantesten Produkte dieses Formats ist die so genannte ADAC Clubmobil. Als Inhaber der Kreditkarte erhalten Sie nicht nur die üblichen Leistungen, sondern profitieren zudem von einigen weiteren besonderen Produkteigenschaften, auf die Sie bei manch normaler Kreditkarte doch eher verzichten müssen.

Jährliche Kartengebühr besonders niedrig angesetzt für die ADAC Prepaid-Kreditkarte

Zunächst einmal handelt es sich bei der ADAC Clubmobil Karte um eine Karte im Prepaid-Format. Dies bedeutet für Sie, dass Sie die Karte nur dann für das Abheben von Bargeld oder bargeldlosen Zahlungsverkehr verwenden können, wenn Sie zuvor ausreichend Guthaben auf das Kartenkonto überwiesen haben. Dies mag erst einmal nach einer eingeschränkten Handlungsfähigkeit für Kartennutzer klingen. Tatsächlich aber erhalten Sie durch diese Eigenschaft einen optimalen Überblick über Ihr Guthaben und die Umsätze, die über die ADAC Clubmobil Karte verbucht werden.

Die jährliche Gebühr für die Prepaid-Kreditkarte des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs liegt mit nur 19,00 Euro vollkommen im Rahmen. Die Partnerkarte für eine zweite Person gibt es gegen einen Aufpreis von nur 10,00 Euro pro Jahr extra auf Wunsch der Inhaber der Hauptkarte. Einzige Bedingung für den Erhalt der Karte: Sie müssen Mitglied im ADAC sein. Damit ist der Kreis der potentiellen Kunden eingeschränkt.

Keine Bonitätsprüfung, keine Leistungseinschränkungen bei der VISA-Kreditkarte

Aufgrund der Prepaid-Ausrichtung kann die ADAC Clubmobil Karte auch dann beantragt werden, wenn negative Einträge im Register der Schufa vorliegen, denn die Schufa-Anfrage ist in diesem speziellen Fall keine Voraussetzung für die positive Antragsentscheidung durch den ADAC.

Die Aufladung der ADAC Clubmobil Karte kann ganz bequem und ohne übermäßigen Aufwand per Überweisung und von jedem Girokonto aus erfolgen. Service-Einschränkungen gibt es bei der Karte nicht. Sie können alle normalen Leistungen beanspruchen, die auch mit einer normalen VISA Kreditkarte im Vertragsmodell verbunden sind.

Rabatte an der Zapfsäule und Verzinsung Ihres Guthaben auf dem Kartenkonto

Zu den Besonderheiten der ADAC Clubmobil Karte gehört in jedem Fall der Tankrabatt. Selbiger beträgt 1,00% und kommt Ihnen in allen Ländern der Welt zugute, wenn Sie beim Tanken mit der Prepaid-Kreditkarte des ADAC bezahlen.

Ihre Einsparung beim Tanken ist mit einer jährlichen Obergrenze von 2,500 Euro für die Tankvorgänge verknüpft. Ein weiterer Vorteil der Karte: Für jeden Cent Guthaben, den Sie auf Ihrer Kreditkarte verbuchen, erhalten Sie eine Guthabenverzinsung in Höhe von 0,5 %. bei Überweisung größerer Beträge können Sie Ihre Jahresgebühr also im Prinzip zusätzlich deutlich senken.

Bargeldbezug im Ausland ohne Gebühren

Nutzen Sie Karte zum Abheben von Bargeld am Automaten, ist dieser Service für Sie als Nutzer der ADAC Clubmobil Karte in jedem Fall kostenfrei. Im Inland, also in Deutschland zahlen Sie für Abhebungsvorgänge eine pauschale Gebühr in Höhe von jeweils 2,50 Euro. Damit ist die Karte also Ihr idealer Begleiter auf Reisen im Ausland. Außerdem erhalten Sie noch einen weiteren Rabatt. Dann nämlich, wenn Sie Ihr Prepaid-Mobiltelefon über die Prepaid-Karte aufladen.

Der Rabatt liegt bei 3,00%! Über alle Umsätze und Bewegungen auf dem Kartenkonto werden Sie im Falle der ADAC Clubmobil Karte über den SMS Info Service informiert. Ansonsten erfolgt die Kontoverwaltung bequem über das Online-Portal zur Prepaid-Kreditkarte. Für kulturell interessierte Kartennutzer bietet die ADAC Clubmobil Karte noch ein weiteres Highlight: Bestellen Sie Eintrittskarte für mehr als 15.000 Veranstaltungen, wird die sonst übliche Gebühr für den Standardversand nicht berechnet!

Die wichtigen Informationen zur ADAC Clubmobil Karte:

  • Kartenmodell wird als Prepaid-Produkt angeboten, dadurch entfällt die sonst obligatorische Überprüfung der Bonität mittels Anfrage bei der Schufa und anderen Auskunfteien;
  • ADAC Clubmobil Karte leider nur für Kunden des ADAC zu beantragen;
  • jährliche Gebühr für die Hauptkarte liegt bei 19,00;
  • auf Wunsch gibt es die Zweitkarte für eine weitere Person für 10,00 Euro pro Jahr;
  • kinderleichte Aufladung der ADAC Clubmobil Karte per Überweisung;
  • volle Kontrolle über Umsätze und Kosten durch Führung des Kartenkontos auf Guthabenbasis;
  • Karteninhaber erhalten alle Leistungen einer normalen VISA Kreditkarte;
  • keine Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland;
  • Gebühr für Bargeldbezug in Deutschland liegt bei 2,50 Euro pro Vorgang;
  • Rabatt beim Tanken bei Zahlung mit der ADAC Clubmobil Karte → Rabatt liegt bei 1,00%, bis zu einem Maximal-Tank-Umsatz von 2.500 Euro pro Jahr (Rabatt kann im Einzelfall auch auf andere kostenpflichtige Tankstellenleistungen berechnet werden);
  • vorhandenes Guthaben auf dem Kartenkonto wird ohne die Vorgabe eine Mindesteinlage ab dem ersten Cent mit 0,50% pro Jahr verzinst;
  • kostenloser SMS Info Service meldet jede Bewegung auf dem Kartenkonto;
  • bei Aufladung des Prepaid-Mobiltelefons über die Kreditkarte erhalten Nutzer der ADAC Clubmobil Karte einen zusätzlichen Rabatt in Höhe von 3,00% (maximales Aufladevolumen in Höhe von 150,00 Euro pro Jahr;
  • bei Ticket-Bestellungen für mehr 15.000 Events per Internet im ADAC Ticket-Shop entfällt die Gebühr für den Standardversand (normalerweise 4,90 Euro);
  • bei unverschuldeten Missbrauch oder einem Diebstahl der ADAC Clubmobil Karte wird die Ersatzkarte meist kostenlos bereitgestellt;
  • umfangreicher Schutz bei Online-Einkäufen inklusive (Haftung mittels Gutschrift im Falle von Bestellungen, die nicht vom Karteninhaber veranlasst wurden);
  • zusätzliche Sicherheit durch die Photokarte auf den Wunsch des Kunden;
  • kostenlose 24-Stunden-Service-Hotline an jedem Tag des Jahr.

Wie wird die ADAC Clubmobil Karte beantragt und wer kann sie bestellen?

Um die ADAC Clubmobil Karte beantragen zu können, sollten Sie einen Wohnsitz in Deutschland vorweisen können und bereits volljährig sein. Eine Besonderheit gibt es bei dieser Prepaid-Kreditkarte insofern, weil Sie für den Antrag eine ADAC-Mitgliedschaft nachweisen müssen. Für Bestandsmitglieder ist dies kein Problem. Der Eintritt in den ADAC einzig mit dem Ziel, die ADAC Clubmobil Karte beantragen zu können, lohnt sich aufgrund der jährlichen Mitgliedsbeiträge eher nicht. Finanzielle Sorgen in der Vergangenheit sind wegen des Verzichts auf die Überprüfung der Kreditwürdigkeit (Bonitätsprüfung) der Antragsteller kein Hindernis auf dem Weg zur ADAC Clubmobil Karte.

Personendaten und Bankverbindung für den Antrag bereits ausreichend

Sofern Sie ohnehin Mitglied des ADAC werden wollten, können Sie den Antrag sozusagen in einem Schritt mit Ihrem Antrag zur ADAC Clubmobil Karte erledigen. Wählen können Sie zwischen der klassischen ADAC Mitgliedschaft, die nur für Sie allein gilt, und der Variante ADACPlusMitgliedschaft, mit der Sie Ihre komplette Familie absichern. Der Kartenantrag ist in nur zwei Schritten erledigen. Im ersten Abschnitt werden Sie nach Ihren persönlichen Daten gefragt. Bestandteil sind neben dem kompletten Namen und Ihrer derzeitigen Anschrift auch der Familienstand und Ihr Geburtsdatum.

Auch geben Sie an dieser Stelle Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein. Anschließend geht es an die Informationen zur Bankverbindung, über die der ADAC Ihre Mitgliedsbeiträge sowie die Kartengebühren per Lastschriftverfahren einziehen soll. Diese Ermächtigung können Sie übrigens jederzeit während der Laufzeit widerrufen und stattdessen auf die Gebührenbegleichung per Überweisung umstellen.

Mitgliedschaft trotz fehlenden Kartenvertrag-Abschlusses

Da es sich bei der ADAC Clubmobil Karte um eine Guthaben-Kreditkarte handelt, waren dies bereits die ersten wesentlichen Mitteilungen für Sie als Antragsteller. Auf der zweiten Seite des Antrags zur Prepaid-Kreditkarte geht es bereits um die Überprüfung Ihrer Angaben.

Die Überprüfung sollte sorgfältig durchgeführt werden, denn die Korrektur nach Übermittlung des Antrags ist nicht möglich. Auch die folgenden Einwilligungen und Bestätigungen der geltenden Geschäftsbedingungen sowie die Einverständniserklärung, dass Ihnen der ADAC telefonisch oder per Mail Informationen zu neuen Produkten zustellen darf, lässt sich zunächst nicht widerrufen.

Besonders wichtig ist der Hinweis des Anbieters, dass zwar im Falle eines nicht vollzogenen Abschlusses des Kartenantrags kein Kartenvertrag zustande kommt. Die Mitgliedschaft im ADAC jedoch ist unabhängig von dieser Tatsache, so dass Sie für die vereinbarte Laufzeit die jährlichen Mitgliedsbeiträge entrichten müssen – ganz gleich, ob Sie nun am Ende wirklich die ADAC Clubmobil Karte beantragen oder nicht.

ADAC mobilKarte SILBER – mehr Service durch das Karten-Doppel

Die „gelben Engel“, die eifrigen Mitarbeiter des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs kennt jeder Autofahrer. Nicht nur viele Fahrzeughalter, die irgendein einmal eine Panne hatten, sind inzwischen Mitglied im ADAC. Schon aus Überzeugung haben sich viele Bürger frühzeitig für die Mitgliedschaft entschieden. Seit einiger Zeit bereits lohnt sich die Unterzeichnung des Mitgliedsantrags für Verbraucher nicht nur, um für den Ernstfall im Straßenverkehr vorzusorgen.

Der ADAC gehört mittlerweile auch zur Riege der Anbieter von Kreditkarten, mit denen Konsumenten in erster Linie im Urlaub auf hochwertigen Service und günstige Konditionen vertrauen können. Eines der drei Angebote ist die ADAC mobilKarte Silber. Mit dieser silbernen Kreditkarte sichern Sie sich einerseits eine normale Kreditkarte zum weltweiten Bezahlen oder dem Abheben von Bargeld am Geldautomaten in der Heimat oder im Ausland. Wichtig: Diese Karte ist wie die beiden anderen Kreditkarten des ADAC den Mitgliedern vorbehalten, sind Sie noch nicht im ADAC, müssen Sie parallel einen Mitgliedsantrag stellen!

ADAC mobilKarte SILBER: Geringe Mehrkosten für die zweite Kreditkarte

Hierbei können Sie als Antragsteller selbst entscheiden, ob Sie für den jährlichen Kartenbeitrag in Höhe von nur 44,00 Euro eine VISA Kreditkarte oder eine MasterCard bestellen möchten. Gegen einen Aufpreis von nur 5,00 Euro pro Jahr Laufzeit (insgesamt wird also eine Jahresgebühr in Höhe von 49,00 Euro erhoben) können Sie sogar das so genannte Karten-Doppel beantragen. Mit der Kombination der VISA Card und der MasterCard verbessern Sie Ihre Einsatzmöglichkeiten mit der ADAC mobilKarte SILBER noch deutlich. Zudem haben Sie die Chance, für eine Jahresgebühr von 20,00 Euro eine Partnerkarte zu beantragen, um eine weitere Person in den Genuss des gleichen Leistungsspektrum kommen zu lassen!

Lohnender Rabatt beim Tanken

Was die ADAC mobilKarte SILBER besonders auszeichnet, sind die zahlreichen Extraleistungen, die Ihnen in vielen Situation das Leben nicht nur leichter macht, sondern durch Rabatte sogar Ihre sonst anfallenden Kosten sinken lässt. Ein gutes Beispiel ist hierbei der Tank-Rabatt, den Ihnen die ADAC mobilKarte SILBER einbringt. Anders als bei der Prepaid-Kreditkarte des ADAC liegt dieser Rabatt beim Tanken nicht bei 1,00%, sondern bei 2,00% auf alle Tankumsätze bis zu einer Tank-Obergrenze von 2.500 Euro pro Jahr.

Bezahlen können Sie mit Ihrer ADAC mobilKarte SILBER weltweit bei mehr als 32 Millionen Akzeptanzstellen, Bargeld können Sie an mehr als 1,4 Millionen Geldautomaten beziehen. Diese Bargeldabhebungen sind mit der ADAC Silber-Karte international kostenlos! Und das Beste daran: Ihre monatlichen Kartenumsätze können Sie ganz individuell per Teilzahlung zurückzahlen. Auf Wunsch können Sie sich ergänzend gegen Rückzahlungsrisiken versichern. Der Kartenausgleich ist für einen Zeitraum von bis zu 4 Wochen zinsfrei.

Kartenguthaben wird gestaffelt verzinst

Lohnend ist es zudem, wenn Sie höhere Beträge auf Ihrem Kartenkonto bunkern. Durch die Guthabenverzinsung in Höhe von bis 1,25% pro Jahr (relevant ist die Höhe des Guthabens im Rahmen der jeweils gültigen Zinsstaffelung!) wird die ADAC mobilKarte SILBER zu einem rentablen Sparkonto!

Sollten Sie Reisen mit der Karte bezahlen, profitieren nicht nur Sie, sondern auch Mitreisende von der Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, zu der sogar die so genannte Reiseabbruch-Versicherung gehört. Schutz besteht bis zu einem Kostenpunkt von 1.500 Euro für die Reise. Kosten für die Verwaltung Ihres Online-Kreditkartenkontos entstehen nicht.

Aufladung des Prepaid-Handys ebenfalls ein fester Leistungsbestandteil

Bei Problemen mit der ADAC mobilKarte SILBER steht Ihnen der ADAC-Kundenservice an jedem Wochentag rund um die Uhr zur Seite, auch im Ausland. Verlieren Sie Ihre Kreditkarte oder kommt es zu einem Diebstahl, entstehen Ihnen keine weiteren Kosten – die Ersatzkarte wird kostenlos zugestellt.

Weitere Extras Ihrer ADAC mobilKarte SILBER sind der Rabatt beim Aufladen von Prepaid-Handys über die Kreditkarte in Höhe von 3,00%. Dieser Service funktioniert im Zusammenhang mit den Produkten fast aller bekannten Provider. Sollten Sie einen Ferienwagen über die ADAC Autovermietung oder den Partner holiday autos mieten, liegt Ihr Rabatt bei 25% bzw. 20%!

Fakten zur ADAC Mobilkarte SILBER Kreditkarte:

  • jährliche Kartengebühr für die Hauptkarte in Höhe von 44,00 Euro, Kunde entscheidet sich entweder für die VISA Card oder die MasterCard;
  • als Karten-Doppel aus VISA- und MasterCard Kreditkarte für jährlich 49,00 Euro;
  • Partnerkarte für 20,00 Euro pro Jahr, Karten-Doppel für 25,00 Euro erhältlich;
  • ADAC mobilKarte SILBER Ersatzkarte gegen eine einmalige Gebühr von 10,00 Euro;
  • Antragsteller müssen bereits ADAC Mitglied sein oder im Rahmen des Kartenantrags werden;
  • Kartennutzer benötigen für die ADAC mobilKarte Silber kein Girokonto;
  • ADAC-Clubausweis bereits kostenlos inklusive (ADAC mobilKarte fungiert selbst aus Ausweis);
  • jederzeit und weltweit kostenloses Abheben von Bargeld an Geldautomaten, die das Anbieterlogo tragen (beim Karten-Doppel an allen Automaten mit den VISA- und/oder MasterCard-Zeichen) → allerdings nur bei Abhebung aus Guthaben kostenlos;
  • bequemer Auflade-Service fürs Prepaid-Handy mit einem Rabatt von 3,00%;
  • Reiseversicherungen inklusive;
  • 2,00% Rabatt beim Tanken über die ADAC mobilKarte Silber (bis zu einem jährlichen Tankumsatz bis 2.500 Euro);
  • Bargeldabhebung bei weltweit mehr als 1,4 Millionen Geldautomaten;
  • Bargeldloses bezahlen an über 32 Millionen Akzeptanzstellen möglich;
  • 24-Stunden-Service-Hotline weltweit für alle Fragen;
  • spezieller Einkaufs-Schutz für alle Online-Einkäufe;
  • kostenlose Online-Kontoverwaltung
  • Mietwagen-Buchung beim ADAC-Partner holiday autos oder der ADAC Autovermietung GmbH bringt Rabatte von bis zu 25%;
  • Guthaben-Verzinsung mit bis zu 1,25% pro Jahr für Guthaben auf dem Kartenkonto, Verzinsung erfolgt über eine Zinsstaffelung;
  • bei Kartenverlust oder -diebstahl übernimmt der ADAC bei der ADAC mobilKarte Silber die Haftung für Umsätze, die vor der Kartensperrung von Dritten getätigt wurden;
  • bequemer Ausgleich der Kartenumsätze über die Teilzahlungs-Funktion möglich → monatlicher Zinssatz liegt bei 1,17%, effektiver Jahreszins in Höhe von 14,98% jährlich;
  • zinsfreies Zahlungsziel für bis zu 4 Wochen;
  • kostengünstiger SMS-Info-Service informiert unterwegs über Bewegungen auf dem Kartenkonto;
  • Gebühr für bargeldlose Zahlungen entfällt im Euro-Raum, außerhalb liegt die Gebühr bei 1,00% des Umsatzes.

Einige wichtige Informationen vorab, wenn es um die Beantragung der ADAC Clubmobil Karte

Als Interessent für die ADAC Clubmobil Karte sollten Sie bereits Mitglied im ADAC sein oder zumindest die Bereitschaft mitbringen, dem Automobilclub beizutreten, denn die Mitgliedschaft ist obligatorisch für die Beantragung der Kreditkarte. Darüber hinaus müssen Sie als Antragsteller bereits volljährig sein und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Die Eröffnung eines neuen Girokontos ist für die Karte nicht erforderlich.

Da es sich nicht um eine Guthaben-Kreditkarte handelt. Eine wissenswerte Information gibt es aber dennoch: Sollten Sie zunächst einen Mitgliedschaft beantragen müssen, tritt diese auch dann in Kraft, wenn Sie Ihren eigentlichen Kartenantrag nicht zum Abschluss bringen sollten.

Personendaten des Antragstellers und Konto-Infos

Abschnitt 1 Ihres Antrags bezieht sich auf die bekannten zur Person. Gefragt werden Sie nach Ihrem Namen. Auch will der ADAC wissen, welchen Familienstand Sie haben, und wo Sie das Licht der Welt erblickt haben. Ebenfalls teilen Sie Ihre aktuelle Telefonnummer und E-Mail-Adresse ein. Auch werden an diese Adresse Produkt-Neuigkeiten übermittelt, sondern Sie im weiteren Verlauf Ihre Einverständnis für den Versand von Informationsmaterial zu neuen Angeboten und Veränderungen erteilen. Alternativ können Sie die Infos per Telefon in Auftrag geben.

Die Bankdaten, die im Folgenden abgefragt werden, sind einerseits für die Abbuchung Ihrer ADAC Mitgliedsbeiträge, die jährliche Kartengebühr sowie den Ausgleich Ihres Kartenumsatzes erforderlich. Dies geschieht normalerweise über das so genannten Lastschriftverfahren.

Einwilligungen und Akzeptanz der Vertragsbedingungen

Im nächsten Schritt kontrollieren Sie Ihre Angaben nochmals. Außerdem müssen Sie Ihre Einwilligung für den Mitgliedsantrag und die aktuellen Geschäftsbedingungen geben, dazu gehört auch die Einwilligung in die Übermittlung von Informationen zu den Produkten per Mail und/oder Telefon. Auch müssen Sie bestätigen, dass Sie die Widerrufsbelehrung ausgedrückt oder heruntergeladen haben und zur entsprechend zur Kenntnis genommen haben.

Erst nach dem Absenden des möglichen Mitgliedsantrags werden Sie zum eigentlichen Kreditkarten-Antrag weitergeleitet, bei dem Sie nicht zuletzt die Entscheidung für oder gegen das Karten-Doppel und die Partnerkarte treffen müssen. Die Beantragung der Mitgliedschaft können Sie durch die Eingabe Ihrer Kundendaten bereits zu Beginn des Antrags überspringen, um unmittelbar zum Kartenantrag zu gelangen.

Fazit

Im Ausland ist die goldene Kreditkarte des ADAC nahezu perfekt. Günstiger und transparenter Bargeldbezug, etliche Millionen Akzeptanzstellen und viele Versicherungs-Extras ohne Mehrkosten und mit geringem Selbstbehalt machen die mobilKarte GOLD gerade als Karten-Doppel zu einem hochwertigen und nicht übermäßig teuren Kartenprodukt, das Ihnen in jeder Lebenslage gute Dienste erweisen wird. Der hohe Guthabenzins ist ein weiterer Pluspunkt.

Die ADAC mobilKarte Silber ist insbesondere für die Verbraucher ein guter Ansatz, die sich nicht nur auf die einzelne VISA Karte oder MasterCard verlassen möchten, sondern die Ihre Nutzungsmöglichkeiten durch das günstige Karten-Doppel noch weiter optimieren möchten. Individuelle Rückzahlungsvereinbarungen, weltweit kostenloser Bargeldbezug und die Versicherungsleistungen sowie die Rabatte zur ADAC mobilKarte Silber gehören zu den wichtigsten Eigenschaften, die das Kartenmodell so reizvoll machen.

Schon der Blick auf die Gebühren für das Abheben von Bargeld stellt klar: Die ADAC Clubmobil Karte ist in erster Linie für Kunden sinnvoll, die eine zuverlässige Kreditkarte für Auslandsreisen. Allerdings fallen die Gebühren für die Bargeldabhebung auch im Inland eher gering aus. Die jährliche Kartengebühr bleibt weiter hinter den Kosten zurück, die bei vergleichbaren Produkten anfallen. Müssen Sie jedoch zuerst Mitglied im ADAC werden, sollten Sie diesen Schritt vor dem Vertragsabschluss sehr genau überlegen.