Bagatellkredit



Eine der gängigsten Varianten eines Darlehens ist wohl der so genannte Kleinkredit. Mit ihm lassen sich die meisten nicht mehr länger aufzuschiebenden Investitionen finanzieren. Doch was, wenn die Kreditnehmer in spe schon mit weitaus geringeren Summen bestens versorgt sind? Selbst der Spielraum der Kleindarlehen beginnt in der Regel erst bei Summen ab 500 Euro, größtenteils liegt die Untergrenze sogar im vierstelligen Eurobereich.

In solchen Fällen sind Verbraucher auf einen Bagatellkredit angewiesen. Es handelt sich hierbei grundsätzlich um einen Kredit, der von den Banken und den sonstigen Kreditanbietern und -vermittlern ausdrücklich nur für private Kreditnehmer offeriert wird. Für Unternehmen oder Gewerbetreibende sind diese Darlehensmodelle nicht gedacht. Die Verwendung im privaten Umfeld ist allerdings bereits die einzige Form der Zweckbindung, die ein Bagatellkredit mit sich bringt. Für welche weiteren Zwecke Sie die Kreditsummen einsetzen, ist darüber hinaus Ihre freie Entscheidung!

Vorbilder für Bagatelldarlehen finden sich in vielen Entwicklungsländern

Ihren Ursprung haben die Bagatellkredite in der Form der Mikrofinanzierung übrigens in (früheren) Entwicklungsländern wie Indien oder Bangladesch. Dort steigt die Zahl von Bagatelldarlehen stetig an. Vor Ort werden auf diese Weise Existenzgründungen gefördert, die armen Menschen mit einer guten Geschäftsidee über geringe Kreditsummen in Höhe von oftmals nicht mehr als umgerechnet 50 Euro den Weg aus der Armut ermöglichen sollen. In Deutschland und Europa allgemein ist Kreditnehmern mit solchen Kleinstsummen natürlich eher nicht geholfen.

Reduzieren Sie Ihre Dispobelastungen!

Hierzulande werden im Regelfall solche Darlehen als Bagatellkredite definiert, deren Höchstsumme Beträge von etwa 200 Euro nicht überschreiten. Auf Grund dieser Eigenschaft wäre der Bagatellkredit für Unternehmen häufig nicht ausreichend, weil der Kapitalbedarf hierbei meist in deutlichen anderen Größenordnungen zu finden ist. Es mag naheliegen, zu mutmaßen, dass der Bagatellkredit im Grunde eher eine Ausnahmeerscheinung auf dem Kreditsektor ist. Faktisch jedoch gibt es viele Verbraucher, die nur wenig Geld benötigen, um einen Engpass auszugleichen. Ist in solchen Momenten der Dispositionskredit des Girokontos bereits ausgereizt, ist guter Rat oft teuer. Der Bagatellkredit kann in solchen Phasen ideal sein.

Nur geringe Anforderungen an Antragsteller

Denn durch die geringen Kreditsummen kommen diese Kredite mehrheitlich ohne allzu hohe Anforderungen an die Antragsteller aus. Vielfach verzichten die Geldgeber sogar auf die Überprüfung der Bonität ihrer zukünftigen Kreditkunden und geben sich mit dem Nachweis über ein regelmäßiges Monatseinkommen zufrieden. Dieser Nachweis kann normalerweise entweder die Vorlage der letzten ein bis drei Lohnabrechnungen erfolgen, ausreichend können aber mitunter bereits die Kontoauszüge der letzten vier Wochen vor Stellung des Antrags für das Bagatelldarlehen sein.

Krediwürdigkeit wie immer ein wichtiges Kriterium

Von einem generellen Verzicht auf die Anfrage bei der Schufa sollten Verbraucher nicht ausgehen. Welches Kreditmodell ohne die Prüfung der Kreditwürdigkeit auskommt, entnehmen Sie als Interessent am besten einem ausführlichen Kreditvergleich. Dieser ist gerade hinsichtlich der Bonitätsanforderungen deshalb so wichtig, weil – ähnlich wie bei anderen Schufa-freien Krediten – durch den Verzicht höhere Kosten entstehen können. Sofern Sie also keine Probleme bei Kreditwürdigkeit vorzuweisen haben, sollten Sie eher auf den Abschluss eines Bagatelldarlehes ohne Schufa-Anfrage verzichten und stattdessen lieber einen der traditionellen Kredite für sich nutzen.

Bagatelldarlehen: sinnvoll als Ablösung des teuren Dispokredits

In der Vergangenheit nutzten Verbraucher den Bagatellkredit gerade dazu, den Dispokredit auszugleichen bzw. um zu verhindern, dass zu den berechneten und bekanntlich bereits hohen Dispozinsen noch die zusätzlich höheren Überziehungszinsen kommen. Einmal ist es vor allem die niedrige Finanzierungssumme, die einen solchen Schritt sinnvoll werden lässt. Denn sie führt dazu, dass auch die Zins-Konditionen günstig ausfallen. Deshalb liegen die Zinssätze beim Bagatellkredit unter normalen Umständen auch auf einem besonders niedrigen Niveau.

Zahl der Angebote geht deutlich zurück: Banken empfehlen eher Dispo- und Kleinkredite

Der Hinweis, Bagatellkredite seien in unseren Gefilden eher selten gefragt, mag zunächst plausibel klingen. Und auch die Entwicklungen auf dem Kreditmarkt geben dieser Anmerkung Recht, denn die Angebote sind mittlerweile recht selten, weil die Banken eher auf die so genannten Kleinkredite und vor allem zum Disposkredit raten, wenn Kunden nur wenig Geld ausleihen möchten.

Doch gibt es dennoch eine ganze Reihe potentieller Kunden, die mit einem solchen Darlehen bereits bestens versorgt sind. Geringverdiener, Auszubildende oder Empfänger von Sozialleistungen sind nur drei Gruppen, für die eine Bedarf an Summen in Höhe von 200 Euro durchaus zu einem Problem im Alltag werden kann. Ist hier bei Anträgen zu einem Ratenkredit mit höheren Summen wohl mit einer Ablehnung des Kreditwunsches zu rechnen, stehen die Chancen auf eine positive Kreditentscheidung beim Bagatellkredit meist recht gut.

Laufzeiten können kurz gehalten werden

Positiv an diesem Modell, wenn Sie nur geringe Summen benötigen: Die überschaubare Finanzierungssumme führt dazu, dass die Frage nach den Laufzeiten relativ unwichtig ist. Geht es um einen akuten Bedarf, der keinen Verzug duldet, können Sie Ihren Bagatellkredit vielleicht schon im nächsten Monat zurückzahlen, so dass die Gesamtkosten kaum ins Gewicht fallen werden. Dennoch können Sie ohne Weiteres mit Ihrer Bank eine Ratenzahlung vereinbaren, wenn Sie keine Einmalzahlung leisten können oder wollen.

Fazit zum Bagatellkredit:

Für den Vergleich müssen Sie sich als Verbraucher im Grunde nicht allzu viel Zeit lassen. Zwar gibt es zinsliche Differenzen zwischen den verschiedenen Bagatellkredit-Varianten. Doch einmal mehr ist es die geringe Kreditsumme, die dafür sorgt, dass häufig schon das naheliegende Angebot der Hausbank genutzt werden kann. Nur über eines sollten Sie sich unbedingt bewusst sein: Wenn vor dem Antrag bereits feststeht, dass selbst die Rückzahlung der geringen Kreditsumme des Bagatelldarlehens für Sie zu einem echten Problem werden kann, dass am Ende möglicherweise zu einem negativen Eintrag im Schufa-Register führen wird, sollten Sie sich lieber nach einer Alternativ-Lösung umschauen!