Targobank Gold Kreditkarte

Die Gold-Karte der Targobank – preiswert trotz hoher Standards

Goldene Kreditkarten stehen noch immer in dem Ruf, eher etwas für die so genannten gutbetuchten Berufstätigen zu sein. Dass diese Einschätzung inzwischen doch eher etwas überholt ist und der Vergangenheit angehört, wird dann deutlich, wenn man sich als Verbraucher etwas eingehender mit den Konditionen der Gold-Karte der bekannten Targobank befasst. Das Düsseldorfer Bankenhaus, das erst im Jahr 2010 seinen neuen Namen im Eingliederungsprozess in die neue Mutterfirma, die Genossenschaftsbank Crédit Mutuel mit Sitz in Frankreich, erhielt, bietet mit seiner goldenen Kreditkarte ein Produkt, das auch für normale Kunden erschwinglich ist und dabei zahlreiche interessante Features zu bieten hat.

Hohe Sicherheit und kostenloser Kontoticker

Einer der wesentlichsten Vorzüge der Targobank Gold-Karte besteht darin, dass die Kreditkarte mit allerlei Versicherungsleistungen zu überzeugen weiß, die beim Abschluss manch anderes Kreditkartenvertrages mit zusätzlichen Kosten verbunden wären. Außerdem bietet Ihnen die Gold Karte als Karteninhaber individuellen Spielraum beim Kreditrahmen, der ganz und gar auf Ihre finanziellen Möglichkeiten abgestimmt wird. Ergänzt wird dieser Service durch die guten Sicherheitsbedingungen, die das Institut den Nutzer der Karte bieten. Das bedeutet zum Beispiel, dass Sie im Falle eines Missbrauchs der Kartendaten sowie beim Verlust der Gold Karte oder eines Diebstahls im Falle einer umgehenden Sperrung Ihrer Karte bei unverschuldeten Problemen darauf zählen können, dass die Targobank die entstandenen Schadenskosten für Sie übernimmt. Ob und wann es zu Problemen kommt, erfahren Sie dank des kostenlosen Kontotickers binnen weniger Minuten wahlweise per E-Mail und/oder SMS auf Ihr Mobiltelefon.

Versicherungsschutz für Auslandsreisen inklusive

Im Bereich der Versicherungsleistungen profitieren Sie unter anderem von der kostenlosen Auslandsreise-Krankenversicherung sowie der so genannten Verkehrsmittel-Unfallversicherung, die Ihnen bei Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln zur Seite steht, wenn es in diesem Zusammenhang zu Schäden oder Unfällen kommen sollte, die gerade beim Aufenthalt im Ausland mit hohen Kosten verbunden sein können. Wenn Sie den Kreditrahmen der Gold-Karte der Targobank beanspruchen, können Sie ganz nach Ihren Wünschen (freilich im Rahmen der geltenden Vertragsbedingungen) flexible Modalitäten für die Rückzahlung vereinbaren, um so nicht zwangsläufig den gesamten monatlich genutzten Kreditrahmen auf einen Schlag ausgleichen ausgleichen zu müssen. Was die Zahlungsmöglichkeiten der Karte selbst angeht, können Sie sich auf die übliche umfangreichen Einsatzmöglichkeiten einer typische Visa-Kreditkarte verlassen, die weltweit bei vielen Millionen Akzeptanzstellen eingesetzt werden kann, damit Sie vor allem im Ausland nicht ständig Bargeld in der jeweiligen Landeswährung mit sich führen müssen.

Absicherung gegen finanzielle Schwierigkeiten

Natürlich können Sie Ihre Kreditschuld auf Wunsch durch eine Einmalzahlung erstatten, ebenso gut können Sie jedoch bequem Teilzahlungen einrichten. Für diesen Fall bietet es sich an, dass Sie die freiwillige Kreditlebensversicherung der Bank abschließen, um so zu verhindern, dass es durch eine unverschuldete Arbeitslosigkeit oder eine vorübergehende Arbeitsunfähigkeit zu Ausfällen bei der Ratenzahlung kommt.

Mit Targobank-Girokonto besonders leistungsstark

Sollten Sie bereits über ein eigenes Girokonto bei der Targobank verfügen, kommt Ihnen beim Bezug von Bargeld zusätzlich der so genannte Service Gratis-Cash zugute. In diesem Fall wird in allen Ländern, in denen mit der Gemeinschaftswährung Euro bezahlt wird, auf die Erhebung von Nutzungsgebühren von Seiten der Bank verzichtet. Die Abhebungen werden hierbei direkt über Ihr Targobank-Girokonto abgerechnet. All diese Leistungen erhalten Sie nach der Bewilligung Ihres Antrags für die Targobank Gold-Karte für nur 76 Euro für die Hauptkarte bzw. 38 Euro für die Zusatzkarte, durch die eine weitere Ihnen nahestehende Person in den Genuss der gleichen umfangreichen Leistungen kommt.

Zentrale Informationen zur Targobank Gold-Karte:

  • Gebühr für die Hauptkarte liegt bei 76,00 Euro pro Jahr;
  • auf Wunsch gibt’s die Zusatzkarte für nur 38,00 Euro mit allen Leistungen, die Inhaber der Hauptkarte erhalten;
  • optimaler finanzieller Spielraum auf Basis der individuellen Kreditwürdigkeit der Kartennutzer;
  • kostenloser Kontoticker informiert Kunden auf Wunsch per Mail oder SMS aufs Handy über alle Kontobewegungen;
  • Rückzahlung des beanspruchten Kreditrahmens kann als monatliche Einmalzahlung oder in Teilraten erfolgen (Mindestrate muss bei 10,00 Euro bzw. 5,00 Prozent des monatlichen Kartenumsatzes liegen);
  • günstige Kreditlebensversicherung sichert Nutzer der Targobank Gold-Karte gegen unverschuldete Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit ab;
  • bei sofortiger Sperrung der Gold Karte sind Karteninhaber in den meisten Fällen gegen Diebstahl, Kartenmissbrauch und Verlust abgesichert, ohne für die Kosten aufkommen zu müssen;
  • Assistance-Service betreut Kunden rund um die Uhr bei Problemen in der Heimat sowie im Ausland;
  • Inhaber eines Targobank Girokonto profitieren zusätzlich vom Service „Gratis Cash“: Abgeben von Bargeld am Automaten in Euro-Ländern kostenlos (Girokonto muss als Gehaltskonto genutzt werden);
  • Gebühr für Bargeldabhebungen außerhalb der Zone liegen bei 1,65 % bzw. mindestens 5,00 Euro der abgehobenen Summe);
  • kostenlose Auslandsreisekrankenversicherung inklusive, ohne Bindung an einen Einsatz der Targobank Gold-Karte → Schäden können jederzeit bei der Service-Hotline gemeldet werden;
  • Verkehrsmittelunfallversicherung als Inklusivleistung.
  • Ihr Antrag für die Targobank Gold-Karte:

    Wenn Sie sich entscheiden, die gefragte Targobank Gold Karte zu beantragen, macht es Ihnen das Düsseldorfer Institut durch ein besonders übersichtliches und knappes Formular sehr leicht. Die wichtigsten Voraussetzungen sind, eine bestehende Volljährigkeit, ein regelmäßiges monatliches Einkommen sowie ein deutscher Wohnsitz bzw. alternativ für Menschen aus dem Ausland eine gültige Aufenthaltsgenehmigung in Verbindung mit einer behördlichen Meldebescheinigung. Des Weiteren sollten eine Bonitätsanfrage bei der Schufa keine negativen Vorbelastungen ans Tageslicht bringen.

    Wohnsitz, Angaben zur Kontaktaufnahme und Informationen zum Arbeitsverhältnis

    Im Antrag selbst werden zu Beginn ihre Angaben zum Wohnsitz erfragt. Hierbei ist neben der genauen Anschrift auch die Frage relevant, seit wann Sie dort bereits leben und gemeldet sind. Ob Sie Eigentümer oder Mieter Ihrer Immobilie sind, fragt die Targobank ebenso. Angeben müssen Sie außerdem, wo Sie wann geboren wurden. Ihr aktueller Familienstand und die Staatsangehörigkeit sind ebenfalls mitzuteilen. Geben Sie nun noch Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummern sowie Ihre beruflichen Daten und Informationen zu Ihrem Arbeitgeber an, um zum nächsten Abschnitt des Antrags zu gelangen.

    Ihr beruflichen Angaben spielen natürlich eine Rolle beim Antrag zur Gold-Karte der Targobank. Dazu gehört die Anschrift Ihres Arbeitgebers samt Ihrer genauen Tätigkeit und dem Datum, seit wann Sie bereits für das Unternehmen tätig sind. Hierzu gehört auch eine Mitteilung zu einer möglichen Selbständigkeit und der Branche, in der Sie arbeiten.

    Mitteilungen zu Einkünften und Fixkosten

    Im nächsten Teil des Kartenantrags geht es um die Frage, ob Sie schon jetzt Karten anderer Kreditkartengesellschaften nutzen oder ob es sich um Ihren ersten Kartenantrag handelt. Sofern Sie die günstige Zusatzkarte bestellen möchten, geben Sie dies an dieser Stelle an. Nun ist auch der Moment für die Eingabe Ihres Brutto-Haushaltseinkommen gekommen, das maßgeblich für die Festlegung Ihres individuellen Kreditrahmens benötigt wird. Für die Berechnung Ihrer regelmäßigen Ausgaben gehört die Mitteilung zur Zahl Ihrer unterhaltspflichtigen Kinder sowie die Höhe Ihrer Miet- und Finanzierungskosten pro Monat. Weiterhin müssen Sie sich beim Antrag zur Targobank Gold-Karte nun entscheiden, ob Sie Ihren Kartensaldo über einen Bankeinzug begleichen möchten.

    Zustimmung zu Vertragsbedingungen und endgültige Abwicklung

    Nun fehlt nur noch Ihre Entscheidung bezüglich der Kreditlebensversicherung und Ihre Zustimmung zu den
    Vertragsbedingungen der Targobank. Ergänzend müssen Sie als Antragsteller bestätigen, dass Sie die Gold-Karte ausschließlich im eigenen wirtschaftlichen Interesse beantragen. Haben Sie die Zustimmung für die Bonitätsanfrage bei der Schufa erteilt, können Sie endlich den Vertrag übermitteln, um die endgültige Version schon bald per Post zu erhalten. Die abschließende Antragsabwicklung kann wahlweise in einer Niederlassung der Targobank oder mittels PostIdent-Verfahrens bei der örtlichen Filiale der Post erledigt werden.

    Fazit zur Gold-Karte der Targobank:

    Die goldene Kreditkarte der Targobank vereint etliche Eigenschaften, die Sie als Karteninhaber sonst gegen eine zusätzliche Gebühr buchen müssen. Dazu gehört neben der Auslandsreise-Krankenversicherung vor allem auch der Service „Gratis Cash“, durch den Sie ohne Extrakosten in allen Ländern mit dem Euro über die Gold Karte der Targobank gebührenfrei Bargeld am Automaten abheben können.