Santanter X-ite Card

Die Santander X-ite Card – bequeme Rückzahlung im ersten Halbjahr

Es vergeht kaum ein Tag, an dem in den Medien nicht über die weiterhin hohen Kosten bei den so genannten Dispositionskrediten berichtet wird, die Banken ihren Kunden beim Girokonto berechnen. Vielen Verbrauchern bleibt jedoch im Falle eines akuten Kapitalbedarfs gar nichts anderes übrig, als diesen Kreditrahmen in Anspruch zu nehmen, weil die Wartezeit nach einem Kreditantrag schlicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Den Ratschlag von Verbraucherschützern, den Dispo-Kredit zügig auszugleichen, können Konsumenten mit der X-ite Card des Anbieters Santander rasch in die Tat umsetzen.

Günstiger effektiver Jahreszinssatz bei X-ite Card

Die Bank stellt Ihnen als Kunde bei dieser besonderen Kreditkarte gerade die schnelle Transfermöglichkeit von Geld aufs Girokonto als Dispo-Ausgleich in Aussicht. Bei einem effektiven Jahreszins in Höhe von 11,42% pro Jahr kann sich dieser Schritt für Sie tatsächlich lohnen. Zwar gibt es manches Dispodarlehen, das zu einem günstigeren Zinssatz genutzt werden kann. Allerdings fallen hierbei direkt für jeden beanspruchten Euro Dispozinsen an. Bei der Santander X-ite Card ist dies nicht der Fall. Erst im siebten Monat nach der Eröffnung Ihres neuen Kreditkartenkontos beginnt die Abrechnungsphase der Zinsen. Das erste Halbjahr Ihres Kartennutzung kommt generell ohne zinsliche Belastungen aus. Allerdings gilt diese Regelung nur für Umsätze bis zu einer Obergrenze von 7.000 Euro pro Jahr.

Dies kann eine erhebliche Ersparnis bedeuten, zumal es keine Einschränkungen bezüglich, über welche Summen Sie im Rahmen Ihres Kredit-Spielraums verfügen dürfen. Ist der Bedarf unerwartet hoch, können Sie also ohne Probleme den gesamten Kreditrahmen beanspruchen. Sollte es unerwartet zu finanziellen Unpässlichkeiten kommen, können Sie mit Ihrem Anbieter Santander eine Stundung der Ratenzahlungen vereinbaren.

Nur 10 Euro Mindestrate pro Monat bei Kreditnutzung

Dies ist nicht Ihr einziger Vorteil nach der Beantragung der X-ite Kreditkarte. Die Rückzahlung des Kartensaldos kann noch flexibler als bei vielen anderen Kreditkarten-Modellen erledigt werden. Das Minimum für die monatliche Rate liegt bei 5% des getätigten Umsatzes, wenigstens 10 Euro sollte die vereinbarte Rückzahlungsrate betragen. Beim internationalen Karteneinsatz haben Sie die Chance, Ihre X-ite Card bei mehr als 29 Millionen Akzeptanzstellen zu verwenden. Bei der Bargeldabhebung liegt die Obergrenze pro Tag bei 400 Euro.

Preiswerte Partnerkarte ohne Leistungseinbußen

Mit einer jährlichen Kartengebühr in Höhe von 28,50 Euro gehört die Santander X-ite Kreditkarte zu den preiswerten Produkten. Für aktive Kartennutzer jedoch ist die Karte häufig sogar gebührenfrei einsetzbar. Alles, was Sie für diese Gebührenfreiheit erreichen müssen, ist ein jährlicher Umsatz mit Ihrer Kreditkarte von mindestens 5.000 Euro. Im ersten Jahr ist die Kreditkarte ohnehin ohne die Jahresgebühr zu haben. Sollten Sie als Karteninhaber den Wunsch haben, noch eine weitere Person in den Genuss der vielen positiven Eigenschaften der X-ite Card kommen zu lassen, ist dies problemlos möglich. Die Partnerkarte kostet pro Jahr nur 10 Euro.

Urlaubsbuchung mit Rabatt und umfassender Versicherungsschutz für X-ite Card Inhaber

Eine Besonderheit der Santander X-ite Card ist der Travel-Service. Hier kommt Ihnen als Kunde die Partnerschaft mit dem Unternehmen Urlaubsplus zugute. Wenn Sie Reisen, Mietwagen, Hotels und andere Reise-Leistungen mit Ihrer neuen Kreditkarte, erhalten Sie bis spätestens sechs Monaten nach Urlaubsende eine Erstattung in Höhe von bis zu 5% Ihres betreffenden Kartenumsatzes.

Durch die so genannte Kaufschutz-Versicherung – eine grundsätzlich kostenfreie Extra-Leistung für X-ite Card Inhaber – sind sie für ganze 60 Tage nach einem Kauf per Kreditkarte gegen Zwischenfälle wie einen Raub oder eine Zerstörung abgesichert. Mit einem Selbstbehalt in Höhe von nur 75 Euro je Schadensfall sind Sie als Santander Kunde in einer denkbar guten Situation.

Einzelheiten zur Santander X-ite Card:

  • keine Grundgebühr für die X-ite Karte im ersten Nutzungsjahr;
  • Jahresgebühr ab dem 2. Jahr liegt bei 28,50 Euro, Gebühr entfällt bei einem jährlichen Kartenumsatz in Höhe von mindestens 5.000 Euro pro Jahr (bei Erreichen dieser Anforderung wird die Kartengebühr am Jahresende auf dem Kartenkonto gutgeschrieben);
  • Partnerkarte kann für nur 10 Euro pro Jahr bestellt werden, Kartennutzer profitieren von allen üblichen Leistungen der Santander X-ite Card;
  • keine Zinskosten in den ersten sechs Monaten nach Eröffnung des Kartenkontos bei Umsätzen bis maximal 7.000 Euro pro Jahr;
  • bequemer Service für den Geldtransfer aufs Girokonto als Dispo-Ausgleich-Service;
  • jährlicher veränderlicher Zinssatz in Höhe von 10,90% im Falle von Teilzahlungen;
  • effektiver jährlicher Kreditzins liegt bei derzeit 11,46%;
  • als MasterCard erlaubt die Santander X-ite Card weltweites bargeldloses Bezahlen bei mehr als 29 Millionen Akzeptanzstellen;
  • täglicher Bargeld-Verfügungsrahmen in Höhe von maximal 400 Euro;
  • bequemer Einzahlungsservice erlaubt Überweisungen auf das Kartenkonto zu jedem Zeitpunkt;
  • flexible Rückzahlungsvereinbarungen: Minimum bei Monatsraten muss 5% bzw. 10 Euro betragen;
  • bei vorhandenem Kartenguthaben Abhebungsgebühr in Höhe von mindestens 5,25 Euro oder 1% der abgehobenen Summen;
  • für Abhebungen aus negativem Kartenkontostand fällt eine Gebühr von mindestens 5,75 Euro bzw, 3,5% der Bargeldsumme an;
  • Vereinbarung einer Rückzahlungs-Stundung wird mit 35 Euro berechnet;
  • Ersatzkarte kostet 5 Euro, sofern der Kartenschaden oder -verlust vom Kunden verschuldet wurde;
  • keine Kartengebühren beim Einsatz der Santander X-ite Card in Ländern der Euro-Zone;
  • außerhalb der Währungsgemeinschaft zusätzliche Gebühr von 1,50% des jeweiligen Umsatzes;
  • Santander „Kaufschutz-Versicherung“ inklusive (Waren sind für 60 Tage gegen Raub, Beschädigungen, Zerstörung und Einbruch-Diebstahl versichert), Selbstbehalt liegt bei 75 Euro, einzelne Waren bis max. 1.500 Euro abgesichert (Jahresmaximum beträgt 3.000 Euro);
  • Rabatte bei verschiedenen Partner der Santander Consumer Bank AG,
  • Travel-Service verschafft Karteninhaber bis 5% Rückvergütung bei Buchungen beim Partner Urlaubsplus (Erstattung erfolgt spätestens sechs Wochen nach Rückkehr).
  • Rasche Abwicklung für die Santander X-ite Card:

    Als zukünftiger Kunde der Santander Consumer Bank haben Sie die freie Wahl, ob Sie Ihren Antrag für die X-ite Card via Internet oder per Post zusenden möchten. Letztlich kürzen Sie den Antragsweg durch die digitale Zustellung natürlich deutlich ab. Wer lieber den klassischen Weg einschlagen möchte, kann den Antrag für die Santander X-ite Card ebenso gut auf den Rechner herunterladen, ausdrucken und abschicken. Die Ausfüllarbeit hingegen steht Ihnen so oder so bevor, damit Sie Ihre neue günstige Kreditkarte beantragen können. Verlangt wird von Ihnen als potentieller Kunde zudem ein deutscher Wohnsitz und ein Girokonto bei einer deutschen Bank. Ergänzend sollte es um Ihre Kreditwürdigkeit möglichst gut stehen. Zumindest dann, wenn Sie bei der X-ite Card einen hohen Kreditrahmen in Anspruch nehmen möchten.

    Punkt 1 beim Antrag: Adresse und Termin Ihres Einzugs

    Im Antrag selbst geht es wie gewohnt zunächst um die Angabe Ihrer Anschrift und verschiedener personenbezogener Informationen. Sie geben Ihren Namen, den Ort Ihrer Geburt und Ihres Geburtsdatums an. Selbstverständlich fragt die Bank auch die Eingabe ihrer derzeitigen Adresse und dem Zeitpunkt, seit dem Sie unter besagter Anschrift erreichbar sind.

    Sind Sie Mieter oder Eigentümer der bewohnten Immobilie? Leben Sie noch bei Ihren Eltern? Diese Fragen stellt Ihnen die Santander Bank im Rahmen des X-ite Card-Antrags ebenso. Eigentümer der Wohnung oder des Hauses zu sein, wirkt sich im Fall des Falles vielleicht positiv auf Ihren Kreditrahmen aus.

    Punkt 2 Ihres Antrags für die neue Kreditkarte: Kontaktdaten

    Nun müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben sowie eine Handy- und Festnetz-Nummer eingeben in Ihrem Antrag, damit sichergestellt ist, dass im Falle von offenen Fragen für schnelle Klärung gesorgt ist. Aus diesem Grund sind diese Angaben auch obligatorisch, damit Ihr Antrag zügig und zu Ihrer Zufriedenheit bearbeitet werden kann durch die Santander-Mitarbeiter. In diesem Teil Ihres Antrags können Sie auch zusätzlichen künftigen Werbebotschaften zustimmen, wenn der Anbieter neue Produkte zu bieten hat oder Konditionen in Kraft treten.

    Punkt 3 des Antrags: Aussagen zur beruflichen Situation

    Nachdem Sie nun alle Adress- und Kontakt-Mitteilungen erledigt haben in Ihrem Antrag zur Santander X-ite Card, geht es im nächsten Abschnitt um Ihre private und berufliche Tätigkeit. Gemeint ist damit zum Beispiel die Aussage, ob Sie ledig oder verheiratet sind, oder ob Sie Kinder haben. Wenn Sie der letzten Frage zustimmen, fragt Sie Ihr neuer Kreditkartenanbieter zudem nach der Zahl Ihrer Kinder. Auch Ihre Staatsangehörigkeit nennen Sie an dieser Stelle. Außerdem ist hier der Moment gekommen, um zu entscheiden, ob Sie für eine Partnerkarte für Ihren Partner oder eine andere Ihnen nahestehende Person mit beantragen möchten.

    Punkt 4 Ihres Santander X-ite Card-Antrags: Angaben zur beruflichen Situation des Hauptkarteninhabers

    Zwischen angestellten und selbständigen Antragstellern macht der Anbieter aus Mönchengladbach grundsätzlich nicht. Gefragt werden Sie nach Ihrem derzeitigen Job. Auch AntragstellerInnen, die einen Beamtenstatus genießen, bereits in Rente sind oder als Hausfrau/-mann tätig sind nehmen an dieser Stelle die entsprechende Auswahl vor. Als Selbständige und Arbeitnehmer müssen Sie angeben, seit wann Sie dieser Beschäftigung nachgehen. Diese Aussage informiert dem Anbieter zumindest in gewisser Hinsicht über die Sicherheit des Beschäftigungsverhältnisses. Erforderlich ist zudem die Information, ob es sich nur um eine befristete Anstellung handelt.

    Den Abschluss in diesem Bereich des X-ite Card-Antrags bildet die Frage nach der Höhe Ihres monatlichen Netto-Einkommens, bevor es daran geht, die Kontodaten des Inhabers oder der Inhaberin der Hauptkarte einzugeben. Denn um genau diese Infos geht es im nächsten Schritt. Neben dem Namen Ihrer Hausbank und der Bankleitzahl nennen Sie natürlich auch die Kontonummer des Kontos, von dem die Monatsraten später abgebucht werden sollen. Ebenfalls verlangt sind Angaben, sofern Sie bereits über eine ec-Karte verfügen, oder ob Sie schon Kreditkarten-Produkte anderer Anbieter nutzen!

    Punkt 5 des Antrags: Vereinbarungen zur Kreditrückzahlung

    Inhaber der Santander X-ite Card können selbst bestimmen, wie Sie Ihren beanspruchten Kreditrahmen zurückzahlen möchten. Einzige Bedingung von Seiten des Unternehmens: Die Rate pro Monat muss bei wenigstens 10 Euro oder 5 % des Monats-Rechnungssaldos liegen. Darüber hinaus entscheiden Sie als Kunde selbst, ob sie durch die Rückzahlung als einmalige Zahlung von der sechsmonatigen Zinsfreiheit profitieren möchten. Oder ob Sie stattdessen Ihre jeweilige monatliche Rechnungssumme zurückzahlen.

    Außerdem haben Sie die Wahl, ob Sie die Ratenzahlung mit oder ohne den
    Versicherungsschutz des Santander Consumer Bank-Partners vornehmen möchten. Diese Police kann auf Wunsch auch während er Kartenlaufzeit abgeschlossen oder wieder aufgelöst werden. Gedacht ist die Kreditabsicherung sowohl für Karteninhaber als auch Ihre Hinterbliebenen.

    Punkt 6 des X-ite Card-Antrags: Zustimmung zu den Geschäftsbedingungen

    Jetzt geht es an die abschließende Kontrolle Ihrer angegebenen Daten für den Antrag zur Santander X-ite Card, nachdem Sie bestätigt haben, dass Ihre neue Kreditkarte nur für private, eigene Zwecke eingesetzt wird und dass Sie die AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) der Bank akzeptieren. Beides ist für den X-ite Card-Antrag obligatorisch.

    Haben Sie alle Angaben überprüft, steht der Übermittlung Ihres Antrags auf dem Postweg oder online nichts mehr im Wege. Im Bedarfsfall erhalten Sie Ihre Unterlagen für die X-ite Card auch per Post, wenngleich dies ein wenig mehr Zeit beansprucht als die Online-Zusendung.

    Punkt 7 des Kreditkarten-Antrags: das PostIdent-Verfahren

    Am Ende des X-ite Card-Antrags steht nur noch das so genannte PostIdent-Verfahren bevor. Den benötigten Coupon für dieses Verfahren erhalten Sie am Ende Ihres Antrags. Mit Ihrem ausgefüllten Antrag müssen Sie nun nur noch zu einer Zweigstelle der Deutschen Post AG gehen, um dort das Legitimierungsverfahren zu durchlaufen. Dabei müssen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass (möglicherweise samt Meldebescheinigung) vorlegen, bevor Sie Ihren endgültigen Antrag für die Santander X-ite Card absenden zu können. Ihren Antrag unterschreiben Sie hierbei in Anwesenheit eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin der Post. Wenige Tage nach dem Antragsversand erhalten Sie Ihre neue Kreditkarte.

    Fazit zur Santander X-ite Card Kreditkarte:

    Ein jährlicher Kartenumsatz von 5.000 Euro, wie er bei der Santander X-ite Card ausreicht, um die Karte gebührenfrei verwenden zu können, ist für die meisten Kunden bei regelmäßigem Einsatz relativ schnell erreicht. Doch selbst wenn diese Anforderung nicht erfüllt wird, ist die X-ite Card preiswert. Außerdem kann sich für Sie eine weitere Eigenschaft der Karte besonders lohnen. Bei Umsätzen bis 7.000 Euro pro Jahr entstehen Ihnen im ersten Halbjahr nach der Vertragsunterzeichnung keinerlei Zinskosten. Damit ist die X-ite Card sogar bestens geeignet, um Ihren Dispo-Kredit oder einen anderen überschaubar hohen Kredit abzulösen.