Ökohaus



Der Ratgeber für das eigene Ökohaus

Ökohäuser sind nach besonderen Standard errichtet. Der Ratgeber Ökohaus rät dazu, dass beim Hauskauf darauf geachtet wird, dass auch all diese Standards eingehalten werden. Grundsätzlich sollte das Ökohaus bestimmte Baumaterialien beinhalten, die nicht schädlich sind. Auch im Bereich der Energieeffizienz ist beim Ökohaus darauf zu achten, dass besondere Standards eingehalten werden. Ökohäuser vor allem was Energieverbrauch, Abwasserverbrauch und Heizungsölverbrauch deutlich sparsamer, als es bei anderen Häusern der Fall ist.

Ökohaus als Objekt finden

Ein Ökohaus wird in vielen Fällen auch als solches gekennzeichnet und beworben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Ökohaus ein langweiliges Spießerhaus ist. Die meisten Häuser dieser Art werden speziell über Zeitschriften, oder aber auch über das Internet beworben. In den Inseraten finden sich bestenfalls detailreiche Informationen zum Energieverbrauch und zu den Maßnahmen, die ergriffen wurden, um den Energieverbrauch zu senken.

Ökohausbesitzer können staatliche Förderungen nutzen

Ökohäuser müssen nicht komplett neu gebaut werden. Es ist auch möglich, dass ältere Häuser auf einen Ökohaus Standard umgebaut werden. Dabei ist es möglich, dass ein Kredit vergünstigt genutzt werden kann, um die passenden Sanierungsarbeiten durchzuführen. Es gibt also mehrere Wege, zum eigenen Ökohaus zu kommen. Mögliche Förderungen können zum Beispiel im Bereich der Wärmedämmung genutzt werden, genau wie bei der Installation von Solaranlagen. Die Kredite und Fördermaßnahmen können für die Sanierung älterer Gebäude genau so wie für den kompletten Neubau von Ökohäusern genutzt werden. Wer plant, ein Ökohaus zu kaufen, der sollte sich vorher die Fördermaßnahmen genau anschauen und durchrechnen, welcher Weg für ihm am attraktivsten ist.

Ökohaus – was steckt wirklich drin?

Der Ökohaus Ratgeber rät vor allem dazu, die Materialien im Haus zu überprüfen. Ökologische Materialien können keine Krankheiten oder Allergien verursachen, was deutliche Vorteile eines Ökohauses sind. Wer ökologisch lebt, lebt meist gesünder und Bio ist derzeit total im Trend. Der Widerverkaufswert ein Ökohäusern ist daher in jedem Fall hoch – ein gutes Gewissen dürfen die Hausbewohner auch haben, da sie der Umwelt etwas Gutes tun.

Fazit:

Das Ökohaus ist längst kein Außenseiter mehr. Moderne Ökohäuser bieten einen hohen Standard und gute Lebensqualitäten. Hinzu kommt der niedrige Energieverbrauch und die Möglichkeit gesund zu leben. Als Tipp ist zu erwähnen, dass


Warum ein Öko-Haus?

Gerade in den letzten Jahren wurde es immer wichtiger zu wissen, was man gerade isst, woraus die eigene Kleidung besteht und was in den eigenen vier Wänden wirklich alles drinsteckt. Bio ist der Trend der Stunde — warum dann nicht auch ökologisch bauen? So ist es Ihnen im Öko-Haus möglich, im Einlang mit der Natur zu bauen und zu wohnen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Im Öko-Haus lebt es sich einfach gesünder und bewusster und außerdem wissen Sie hier, dass Sie aktiv zum Umweltschutz beigetragen haben. Ein guter Tipp ist, zu prüfen ob auch alternative Häuser auf Ökostandard umgerüstet werden können