Doppelhaushälfte



Doppelhaushälfte – viel Platz für Familien und Freiberufler

Die Doppelhaushälfte ist die Alternative zwischen freistehendem Einfamilienhaus und Reihenhaus. Sie bietet zum einen die Möglichkeit durch die direkte Wand zum Nachbarn Energie zu sparen und zum anderen immer noch genügend Freiheiten und Möglichkeiten, sich selbst zu entfalten.

Energiekosten – hier ist Sparpotential möglich!

Zu beachten ist, dass die Energiekosten zwar gesenkt werden können, im Haus aber in jedem Fall eine Wand vorhanden ist, an der keine Fenster vorhanden sind. Doppelhaushälften gleichen sich meist in ihrer äußeren Erscheinung. Das bedeutet, dass das Nachbarhaus in vielen Fällen von der Raum und auch von der Fensteraufteilung der eigenen Hälfte sehr ähnlich ist. Die räumliche Aufteilung ist meist gleich gewählt, da das Hauskomplett gebaut wurde und vom gleichen Bauträger erstellt wurde. Wer eine Doppelhaushälfte neu und frei plant, kann den Innenraum sowie die Aufteilung der Räume wesentlich freier gestalten.

Schallisiolierung vor Kauf überprüfen

In jedem Fall spielt die Schallisolierung bei einer Doppelhaushälfte eine wichtige Rolle. Im Gegensatz zum Reihenhaus ist hier zwar nur ein Nachbar vorhanden, doch auch mit dem müssen sich die Hausbesitzer arrangieren. Dabei sollte vor dem Kauf einer Doppelhaushälfte in jedem Fall kontrolliert werden, wie die Schallisolierung zum Nachbarn ist. Gerade bei älteren Doppelhaushälften kann es dazu kommen, dass es Probleme mit der Isolierung gibt und viele Geräusche aus dem Nachbarhaus zu hören sind. Bei neueren Häusern ist dies oftmals nicht so problematisch, da hier modernere Schallschutztechniken gewählt wurden.

Die Doppelhaushälfte ist preislich gesehen deutlich attraktiver, als es bei einem freistehenden Einfamilienhaus der Fall ist. Oftmals liegt sie allerdings deutlich über dem Preis eines Einfamilienhauses. Im Bezug auf die Lage sind Doppelhaushälften meist am Rand von größeren Städten zu finden und dennoch gut angebunden. Die Nähe zur Stadt macht eine Doppelhaushälfte zusätzlich attraktiv.

Fazit:

Die Doppelhaushälfte ist für Familien interessant, die gerne eine Garten bevorzugen und kein Problem damit haben, kein freistehendes Haus zu besitzen, sondern einen direkten Nachbarn zu haben. Im Bezug auf das Platzangebot gibt es durchaus großzügige Doppelhaushälfte, die über einen großen Garten sowie über eine Garage, oder sogar über eine Doppelgarage verfügen.