Bungalow



Bungalow – die Alternative mit Stil

Bungalows stammen in den meisten Fällen aus den 1960er und 1970er Jahren, gelangen allerdings zunehmend wieder in Mode. Der Bungalow bietet dabei viele Vorteile, die für die meisten Menschen auf den ersten Blick gar nicht offensichtlich sind.

Als besondere Immobilie ist der Bungalow eine ebenerdige Immobilie, in der keine Treppen vorhanden sind. Auch einen Dachstuhl gibt es nicht. Zum Teil gibt es die Möglichkeit, dass im Bungalow ein Keller vorhanden ist, was aber auch nicht immer der Fall ist. Im Bezug auf die Zimmer hat dies den Vorteil, dass alle Räume durch kurze Wege zu erreichen sind und alles auf einer Etage liegt. Auch Schrägen gibt es in einem Bungalow nicht, so dass an jeder Wand ohne Probleme Schränke aufgestellt werden können.

Lage und Tageslicht

Bedingt dadurch, dass keine Schrägen, keine tragenden Wände im größeren Maße und auch keine Treppen beachtet werden, konnten und können Bungalows frei geplant werden. Gerade im Bezug auf die Grundfläche fallen diese meist größer aus, als es bei anderen Häusern der Fall ist. Der Bungalow ist zudem in vielen Fällen ein Lichtwunder. Oftmals werden moderne Glaselemente in die Decke integriert, durch die direkt das Tageslicht in den Raum strömen kann. Durch moderne und große Schiebetüren ist es möglich, dass auch frontal Tageslicht in die einzelnen Räumlichkeiten geleitet werden kann.

Leichte Renovierungsarbeiten und Instandsetzungsvorhaben

Was die Arbeiten an der Fassade angeht ist zu erwähnen, dass ein Bungalow leicht renoviert werden kann. Auch Arbeiten am Abwassersystem, oder aber auch an der Regenrinne können leicht durchgeführt werden, vor allem ohne dass große Höhenunterschiede überwindet werden müssen. Die Dachrinne kann hier ohne Probleme selbst gereinigt werden.

Für die alternde Bevölkerung kann ein Bungalow ebenfalls von Interesse sein. Bedingt dadurch, dass hier keine Ebenen zu überwinden sind und keine Treppen vorhanden sind, ist ein Bungalow in jedem Fall behindertengerecht und kann ohne Probleme auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden.

Kaufpreis je nach Lage und Zustand unterschiedlich

Wie bei Einfamilienhäusern auch gibt es vorab eine Menge zu klären, bevor ein Bungalow gekauft werden kann. Der Kaufpreis hängt maßgeblich von Lage, Zustand und Größe ab. Da die meisten Objekte wie bereits erwähnt aus den 1960er und 1970er Jahren stammen, gibt es viele Mängel, die auftreten können und vorher anhand einer Checkliste untersucht werden sollten. Bungalows werden oft in Siedlungen in größeren Städten angeboten und sind daher von ihrer Anbindung gut gelegen.

Fazit:

Im Bungalow ist ein angenehmes Leben auf einer Ebene möglich. Bezüglich der Altersplanung handelt es sich hierbei um eine ideale Wohnimmobilie. Zu beachten ist, dass die Lage gut ist und eine gute Anbindung an Geschäfte und den öffentlichen Verkehr vorhanden ist.