Doppelgarage



Doppelgarage für doppelte Größe

Die Doppelgarage ist meist nicht nur doppelt so groß, wie es bei einer Einzelgarage der Fall ist, zu dem ist sie meist deutlich besser nutzbar. Neben einem Fahrzeug ist es möglich, dass hier noch weitere Dinge wie Fahrräder, oder aber auch Nutzgeräte für den Garten untergestellt werden. Doppelgaragen sind in verschiedenen Ausführungen vorhanden.

Hinsichtlich des Aussehens und der Gestaltung sind dem Besitzer keine Grenzen gesetzt. Wer sich für eine Doppelgarage entscheidet, sollte allerdings auch genügend Platz auf seinem Grundstück haben, so dass er diese ohne Probleme aufstellen kann. Doppelgaragen können genau wie Einzelgaragen als gemauerte, oder aber als Fertiggarage geliefert werden. Eine Doppelgarage ist zudem mit einem Rolltor, oder auch mit einem Schwungtor erhältlich. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass das Tor aufgeteilt wird, so dass nicht direkt die gesamte Garage geöffnet werden muss.

Nutzungsmöglichkeiten einer Doppelgarage

Die Doppelgarage ist in erster Linie dafür gedacht, zwei Fahrzeuge in ihr unterstellen zu können. Oftmals entscheiden sich Hausbesitzer allerdings auch für eine Doppelgarage, wenn nur ein Fahrzeug vorhanden ist, da sie gerne einen zusätzlichen Stellplatz haben möchten. Der zusätzliche Stellplatz bietet den Vorteil, dass Fahrräder, Rasenmäher und Nutzgeräte abgestellt werden können. Auch ist es möglich, dass der weitere Bereich der Garage als kleine Werkstatt genutzt wird und hier zum Beispiel eine eigene kleine Werkbank eingebaut wird, an der gearbeitet werden kann.

In einer Doppelgarage können die Winter- und Sommerreifen meist Problemlos gelagert werden. Auch andere Ersatzteile und Teile aus dem Zubehör für Fahrzeuge können hier meist abgestellt werden. Die Doppelgarage eignet sich zusätzlich auch als optimales Lager für Getränkekästen und andere Verbrauchsartikel des Alltages.

Doppelgarage in das Haus integrieren

Die Möglichkeit der Integration einer Garage in das Haus ist besonders praktisch. Es ist möglich, dass Haus und Garage über eine Tür direkt verbunden werden. Somit ist es möglich, vom Haus in die Garage zu gehen. Dies ist nicht nur praktisch, um ins Auto zu steigen, sondern zum Beispiel auch um dort gelagerte Dinge wie Getränkekasten zu positionieren und abzuholen. Auch kann ein zusätzlicher Kühlschrank, oder eine Gefriertruhe in der Doppelgarage gelagert werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Doppelgarage über einen Stromanschluss verfügt. Ein Wasseranschluss ist ebenfalls praktisch und kann ohne Probleme verwendet werden.

Ebenfalls ist es möglich, dass die Doppelgarage komplett unterkellert wird, oder ein Dach darauf gesetzt wird. Somit kann zusätzlicher Stauraum geschaffen werden, der in vielen Häusern schnell knapp werden kann.

Fazit:

Die Doppelgarage bietet gegenüber der Einzelgarage in erster Linie deutlich mehr Platz. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Doppelgarage sinnvoll an das Haus gebaut wird und eine Integration gelungen ist. Es ist zu überlegen, ob sie mit einem einzigen Tor ausgestattet wird, oder ob die Doppelgarage mit zwei separat zu steuernden Rolltoren ausgestattet wird. Zusätzlich Extras können laut Ratgeber Doppelgarage durch Fenster, Türen, oder durch Steckdosen eingebaut werden.